Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Ein erfahrener Bengel fehlt
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Ein erfahrener Bengel fehlt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 08.08.2016
MTV-Trainer Toni Pagano (Mitte) sieht seine Neuzugänge zumindest nah dran an der Startelf.
Anzeige

„Das war ein toller Tag. Das gemeinsame Essen, die Busfahrt, das Spiel, die Gänsehautatmosphäre vor, während und nach dem Spiel sowie die Feiern danach. Darauf blickt man gerne zurück“, sagt der Rehrener Coach. Die Jungs haben Blut geleckt, wollen die Leistungen aus dem Pokalwettbewerb nun auch in der Liga bestätigen.

Beim letztjährigen Tabellenneunten findet zurzeit ein Reifeprozess statt. Sein Team sei noch sehr jung, deshalb gebe es Probleme mit der Konstanz. „Wir haben zu viele Schwankungen in unseren Leistungen. Punktuell sind richtige Kracher-Spiele dabei, dann aber auch wieder Partien, die katastrophal sind“, weiß der ehrgeizige Coach. Diese Formdellen unterstrich der MTV auch in der Vorbereitung. Dem 0:11-Desaster gegen den Bezirksligisten FC Stadthagen beim Masters-Turnier in Lüdersfeld folgte im Bezirkspokal ein 7:6-Erfolg nach Elfmeterschießen gegen den höherklassigen TSV Algesdorf. In der Vorbereitung bastelte Pagano an der Defensivarbeit. Beim MTV soll häufiger die Null hinten stehen. „Das gelang uns in der Vorsaison nur dreimal“, erklärt der Rehrener Trainer. Da fehle es noch an der Balance, die Abwehrreihe könne stabiler sein. Aber es werde von Tag zu Tag besser. Die Stärke des MTV liegt in der Offensive. „Wir sind immer für eine Bude gut, verfügen in der Vorwärtsbewegung über viel Potenzial“, ist sich Pagano sicher.

Das Herz des Teams bilden die Innenverteidiger Björn Metzner und Malte Grittner sowie die zentralen Mittelfeldspieler Sven Seidenkranz und Kevin Kristkowitz. „Sie sollen trotz ihrer Jugend, die Mannschaft führen“, wünscht sich Pagano. Der MTV habe eine blutjunge Truppe. Fast alle Spieler seien unter 25 Jahre jung. Da könne die jugendliche Unbekümmertheit auch mal zum Nachteil werden. „Wir müssen uns in manchen Situationen einfach cleverer anstellen. Mal das Tempo verschleppen, das Spiel besser lesen. Mir fehlt ein erfahrener Bengel“, hat Pagano erkannt.

Die Neuzugänge würden viel Qualität mitbringen. „Wir haben uns punktuell verstärkt. Jetzt müssen wir sie schnell integrieren, dann werden sie uns auch weiter helfen“, freut sich Pagano über die Zugänge. Rückkehrer Björn Metzner ist ein wichtiger Kopf in der Defensive und hat als Vizekapitän gleich Verantwortung übernommen. Egal ob Oliver Steege, Stefan Trepte, Tim Köhler, Niels Kneifel oder Florian Köster, die Neuen sind nah an der Stammelf.

Pagano glaubt an eine gute Saison. „Die Liga ist sehr ausgeglichen, jedes Team für uns schlagbar. Wenn wir im Gegensatz zum Vorjahr verletzungsfrei durchkommen, dann ist eine gute Platzierung möglich“, ist der Rehrener Coach optimistisch. Er habe eine hohe Erwartungshaltung. Stillstand sei Rückschritt. Das Ergebnis aus der Vorsaison wolle er verbessern. Platz acht sei daher das Minimum. „Noch viel wichtiger ist aber, dass sich meine Jungs spielerisch und persönlich weiter entwickeln“, fordert Pagano den nächsten Entwicklungsschritt. Aber auch im Pokalwettbewerb wolle der MTV wieder weit kommen. „Vor 500 Zuschauern ein Finale zu spielen, das macht richtig Bock. Deshalb legen wir das Augenmerk auch auf die Titelverteidigung. Das kann man aber nicht planen“, weiß der Coach.

Torsten Menzer

Ko-Trainer:

Dennis Strauß

Torhüter:

Marius Pietzonka, Dennis Strauß, Jonas Lange, Patrick Drews

Abwehr:

Tim Geisler, Malte Aumann, Marvin Hoheisel, Leon Reuter, Julian Kutzinski, Nico Stumm, Niklas Adam

Mittelfeld:

Lars Gebühr, Christian Michel, Tim Hensel, Lorenz Mäffert, Bastian Heine, Richard Barros da Costa Klinner, Laurent Grobis

Angriff:

Kevin Sieg, Nico Gutzeit, Lars Schumann, Lukas Fischbeck, Marcel Richter

Zugänge:

Nico Stumm (eigene Jugend), Lars Schumann (TuS Lüdersfeld), Christian Michel (TSV Eintracht Bückeberge), Richard Barros da Costa Klinner (SV Nienstädt 09)

Abgänge:

Benjamin Döhring, Ahmed Serhan (beide Karriereende), Christopher Alder (SV Rödinghausen)

Favoriten:

SC Auetal, SW Enzen, FSG Pollhagen-Nordsehl/Lauenhagen

Saisonziel:

Als Mannschaft besser werden, eine sichere Saison um Platz fünf spielen, und alle Spieler sollen gesund bleiben.

08.08.2016

VON UWE KLÄFKER

Der Kreisligist SV Victoria Sachsenhagen bleibt ein Rästel. In der vergangenen Saison legten die Gelb-Schwarzen einen guten Start hin, holten aus den ersten sieben Spielen immerhin 14 Punkte.

08.08.2016

Toni Pagano

Torhüter:

Malte Clason, André Görtz, Oliver Steege

Abwehr:

Jean-Luc Bruns, Malte Grittner, Marvin Köpper, Maurice Bruns, Patrick Seegers, Thomas Meyer-Peter, Stefan Trepte

Mittelfeld:

Sven Seidenkranz, Marvin Jahn, Julian Lattwesen, Jannis Frädermann, André Bartels, Kevin Kristkowitz, Alexander Wenck, Benno Steege, Angelus Meyer, Björn Metzner

Angriff:

Pascal Schaper, Raik Rothe, Tim Köhler, Niels Kneifel

Zugänge:

Oliver Steege (TuS Riehe), Stefan Trepte, Niels Kneifel (beide TSV Kolenfeld), Björn Metzner (SV Arnum), Tim Köhler (TSV Luthe)

Abgänge:

René Hammer (TuS Garbsen), Julian Frädermann (Karriereende)

Favoriten:

SV Engern, TuS Niedernwöhren, SC Auetal

Saisonziel:

einstelliger Tabellenplatz

Prognose:

Der MTV Rehren A/R hat eine gute Mannschaft, die zu ganz besonderen Momenten, siehe Kreispokalsieg in der vergangenen Serie, fähig ist.

08.08.2016
Anzeige