Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Eintracht kämpft um Klassenerhalt

Eintracht kämpft um Klassenerhalt

Fußball.

Es ist die letzte Chance für den TSV Eintracht Exten. Der Tabellenvorletzte muss das Heimspiel gegen den SC Rinteln unbedingt gewinnen, wenn das Team von Trainer Mirko Undeutsch noch berechtigte Hoffnungen auf den Klassenerhalt in der Bezirksliga haben möchte.

TuS Niedernwöhren – VfL Bückeburg II (Di., 19 Uhr):

War der Auswärtssieg in Arnum nur ein Strohfeuer oder hat der TuS Niedernwöhren zur großen Aufholjagd geblasen? Diese Frage wird heute beantwortet. Mit einem weiteren Dreier könnte das Schlusslicht den Rückstand auf den Relegationsplatz auf fünf Zähler verkürzen. Durch den 3:1-Coup tankte das Schlusslicht neues Selbstvertrauen. Für das Team von Trainer Dittmar Schönbeck zählt im Derby nur ein Heimerfolg.

Das Ortsduell beim VfR Evesen wurde zu einem Triumphzug der Bückeburger Reserve. Das junge Team von Trainer Martin Prange kann befreit aufspielen. Der Klassenerhalt ist locker eingetütet worden, aber die Bückeburger Zweitvertretung könnte sich vom derzeitigen Platz sieben bis auf Rang vier noch vorschieben. Der SV Gehrden ist nur sechs Zähler entfernt. Dafür wäre ein Auswärtserfolg ein guter Anfang. TSV Eintracht Exten – SC Rinteln (Di., 19 Uhr):

Die Eintracht ging am Wochenende leer aus, verlor in Langreder 0:2. „In unserer Situation hätten wir eigentlich punkten müssen“, weiß Trainer Mirko Undeutsch. Der Relegationsplatz ist fünf Punkte weit weg. Deshalb muss der Tabellenvorletzte das Stadtduell gegen den SC Rinteln auf jeden Fall gewinnen.

Allerdings sind die Rintelner in bestechender Form. Der SV Gehrden wurde am vergangenen Sonntag mit 4:0 vom Steinanger gefegt. Für das Team von Trainer Kastriot Hasani ist die Ausgangslage klar. Mit einem Dreier wäre ein weiteres Jahr in der Bezirksliga so gut wie sicher. Auch mit einem Remis könnte der SCR leben. Nur eine Niederlage darf nicht passieren. SV Arnum – FC Stadthagen (Di., 19.15 Uhr):

Die Schaumburger Teams aus dem Tabellenkeller werden heute dem FC die Daumen drücken. Die Stadthäger spielen im Meisterkampf keine Rolle mehr, für die Mannschaft von Trainer Steffen Mitschker ist es eine Kaffeefahrt zum Tabellendrittletzten. Der FC kassierte zuletzt zwei Niederlagen, wird die Partie aber sicher nicht abschenken, denn eine dritte Pleite in Folge würde dem Trainer noch mehr aufs Gemüt schlagen.seb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr aus Sportbuzzer-Zulieferung

Bundesliga, Champions League und Europa League - Jede Menge Wettbewerbe mit zahlreichen Live-Spielen auf den unterschiedlichsten TV-Kanälen. Damit ihr nicht den Überblick verliert, zeigen wir euch, wo, wann, was läuft... mehr

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.