Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Enzer spielen effizient
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Enzer spielen effizient
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:25 26.08.2018
NiklasThiemann
AERZEN

„Es war nicht unsere beste Leistung, aber der Sieg war trotzdem verdient“, freute sich Trainer Fabian Stapel.

Nach einem schleppenden Start war es Marius Zeckel, der den Führungstreffer erzielte (35.). Nur zwei Minuten später zwang Leon Horstmann den gegnerischen Innenverteidiger zu einem Fehler, den der Angreifer eiskalt zum 2:0 ausnutzte. Ärgerlich war der Anschlusstreffer kurz vor dem Pausenpfiff. Die Enzer klärten einen Ball nicht entschlossen genug, Mohamed Safwan war nach einer Flanke erfolgreich.

Kurz nach dem Seitenwechsel stellte Renke Mücke durch einen trockenen Weitschuss den alten Abstand wieder her (52.). Zuvor hatte Horstmann den Treffer stark vorbereitet. Das Tor des Tages erzielte jedoch Neuzugang Niklas Thiemann. Nach einem Solo über 30 Meter legte er sich den Ball in bester Arjen-Robben-Manier auf seinen schwächeren linken Fuß und schweißte den Ball genau im Winkel ein. „Ein geiles Tor“, fand Coach Stapel. Der 2:4-Treffer von Marcello Blümel hatte nur noch statistischen Wert. „Wir waren effizient, hatten eine gute Kommunikation und waren läuferisch stark“, bilanzierte Stapel. TuS:

Schaper, Thiemann (65. Isaak), Blume, Schölzel, Schmidt, R. Mücke, Horstmann (74. Zechel), Pluta, Wöbbeking, Schwarze, Zeckel (74. Schwalm). dak

An der für das große Fest in Steinhude errichteten Meerbar des MTV Großenheidorn herrschte am Abend riesiger Andrang. Die Spieler des Drittliga-Aufsteigers waren nach dem ernüchternden Ausgang ihres Auftaktspiels aber keineswegs in Feierlaune.

26.08.2018

Wer seine Chancen nicht nutzt, wird bestraft. Dieses Naturgesetz des Fußballs zeigte sich auch beim Bezirksliga-Spiel zwischen dem FC Stadthagen und dem Koldinger SV in voller Pracht.

26.08.2018

Für den Fußball-Kreisligisten SC Auetal läuft es derzeit nicht. Gestern fing sich das Team von Trainer Marco Gregor in der Nachspielzeit den Gegentreffer zum 2:3 beim TSV Hagenburg ein.

26.08.2018