Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Gewitter

Navigation:
FC Stadthagen hat die Seuche am Schuh

FC Stadthagen hat die Seuche am Schuh

Fußball.

In der Bezirksliga hat sich der TSV Eintracht Exten einen Punkt gegen den favorisierten FC Stadthagen erkämpft. Während die Eintracht nach dem 1:1-Unentschieden neuen Mut im Abstiegskampf schöpft, ist für den FC der Zug im Meisterrennen ohne die Kreisstädter abgefahren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Eiselt und Glawion eiskalt

Timo Kuhnert (hinten) gewinnt das Duell gegen Sebastian Schmidt. seb

„Wir haben alles gegeben, aber meinen Spielern klebt die Seuche an den Schuhen. Im Abschluss haben wir kein Glück. Wir haben wieder fünf, sechs gute Chancen liegen gelassen. Das war es für uns im Titelkampf“, berichtet ein enttäuschter FC-Trainer Steffen Mitschker. Sein Gegenüber Mirko Undeutsch strahlte: „Die Mannschaft hat überragend gekämpft. Exten gibt nie auf, wir haben einen Punkt gewonnen.“

Der Tabellendritte begann stark, überzeugte mit einer guten Spielanlage und Zug zum Tor. Bereits in der 5. Minute gingen die Gäste mit 1:0 in Führung. Kevin Gottwald zog von der Strafraumgrenze ab, sein harter Schuss rutschte TSV-Keeper Christian Krohn durch die Hosenträger. Mit der Führung im Rücken bestimmten die Stadthäger weiter das Spielgeschehen. Wie aus dem Nichts glich der TSV aus: Nach einem langen Ball von Andreas Kramer stand Joscha Obst falsch, Sebastian Schmidt schnappte sich das Leder, umkurvte FC-Schlussmann Ciro Miotti und erzielte den 1:1-Ausgleich (13.).

Der FC wirkte geschockt, Exten dagegen sprühte vor Selbstvertrauen, ging griffig in die Zweikämpfe und hielt das Spiel bis zur Pause offen. Zwingende Torchancen gab es nicht, weil spielerisch auf beiden Seiten nicht viel klappte. Der FC hatte mehr Ballbesitz, brachte aber den letzten Pass nicht beim eigenen Mann an.

Nach dem Seitenwechsel dominierte der FC das Match und hatte viele gute Einschussmöglichkeiten. Krohn stand im Mittelpunkt und machte seinen Fehler mehr als wett. Extens Nummer eins hielt glänzend gegen Gottwald (50.) und Selim Kilinc (53.), der Kopfball von Obst (54.) strich knapp am Tor vorbei. Das 2:1 für Stadthagen lag in der Luft, aber fast hätte Exten getroffen. Nach einem Riesenpatzer von Johannes Klose stand Martin Jaskulski völlig frei vor Miotti, aber der Extener schoss über das Tor (65.).

In der Schlussphase warf der FC Stadthagen alles nach vorne, das Remis war für den Tabellendritten zu wenig. So entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Kilinc (70.) scheiterte frei vor Krohn erneut am TSV-Keeper, ein Kopfball von Michael Huntemann (81.) wurde auf der Linie geklärt, ein Grohs-Schuss (88.) faustete Krohn weg und ein Drehschuss von Huntemann (90+2) wurde abgeblockt. Exten hatte drei gute Möglichkeiten von Jaskulski (83.) und Matthias Appel (89. und 90+3). Aber es blieb beim 1:1. TSV:

Christian Krohn, Wiemers (80. Luthe), Mehic, Wolter, Kramer, Melcher, Michael Krohn, Braunert, Schmidt (84. Appel), Vöge, Jaskulski. FC:

Miotti, Kuhnert, Grohs, Klose, Kilinc (78. Huntemann), Obst, Khodr (82. Holz), Niemeier (66. Stapel), Wöbbeking, Schwarze, Gottwald. seb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr aus Sportbuzzer-Zulieferung

Bundesliga, Champions League und Europa League - Jede Menge Wettbewerbe mit zahlreichen Live-Spielen auf den unterschiedlichsten TV-Kanälen. Damit ihr nicht den Überblick verliert, zeigen wir euch, wo, wann, was läuft... mehr

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.