Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Führung reicht nicht
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Führung reicht nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 04.06.2018
Anzeige

Auf eigenem Platz unterlag der Tabellenzweite dem Tabellenführer JSG Steimbke 2:3 (2:2).

150 Zuschauer, darunter viele Gäste-Fans, sahen auf dem Steinanger eine spannende Partie. Constantin Rachow setzte Qendrim Krasniqi in Szene, der traf zur frühen 1:0-Führung für die Gastgeber (9.). Das 2:0 durch Sinan Boga folgte kurz darauf (16.), die Weichen schienen auf Aufstieg und Staffelmeisterschaft gestellt. Die Gastgeber verpassten mehrfach die Entscheidung. Steimbke wurde zunehmend stärker, kam durch Finn Schwarck zum 1:2 (32.). In der Folge verlor der SCR die Kontrolle über das Spiel, musste noch vor der Pause das 2:2 durch Lennart-Jannes Wesch einstecken (40.).

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Es ergaben sich auf beiden Seiten Chancen, dabei zeichneten sich SCR-Torhüter Sebastian Steinke und sein Gegenüber Yannick Hanuschke mit guten Paraden aus. Timo Helfers schloss einen Gäste-Konter zum 3:2 für ab (67.). Die stabile Steimbker Abwehr ließ den Ausgleich für Rinteln nicht mehr zu. Wie die Mannschaften lieferte Schiedsrichter Benjamin Schrott eine starke Leistung ab.

„Steimbke war ein starker Gegner. Wir sind stolz auf unsere Mannschaft und die tolle Saison. Jetzt werden wir uns auf das Bezirkspokalfinale am 16. Juni konzentrieren“, erklärte das Trainerduo Thomas Bedey/Lothar Rachow. TSV Bassum – JFV 2011 Nenndorf 5:0.

Das Spiel wurde aufgrund des Nichtantritts des JFV 2011 Nenndorf für den TSV Bassum gewertet. JFV Neustädter Land – TSV Algesdorf 5:0.

Das Spiel wurde aufgrund des Nichtantritts des TSV Algesdorf für den JFV Neustädter Land gewertet. Niedersachsenliga: VfL Bückeburg – SSV Vorsfelde 3:0 (0:0).

Die Gastgeber übernahmen gegen den als Absteiger feststehenden Gast sofort die Spielkontrolle. Aufgrund der schlechten Platzverhältnisse, die ein schnelleres Passspiel nicht zuließen, versuchte der VfL die Gäste-Abwehr müde zu spielen. Finn Fischer, Ismail Kasso und Luis Othmer fehlte ein Quäntchen Glück, um ihr Team schon in Hälfte eins in Führung zu schießen.

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gastgeber nochmals den Druck und wurden belohnt. Maximilian Werns (56.) und Kasso (57.) brachten die Bückeburger mit einem Doppelschlag 2:0 in Führung. Aus einer sicheren Defensive kam der VfL zu weiteren Möglichkeiten. Fischers direkte Volleyabnahme verfehlte das Tor noch um Zentimeter, dann traf Christopher Dath zum 3:0 (68.). „Ein aufgrund der Spielanteile und Chancen auch in der Höhe verdienter Heimsieg“, resümierte Coach Thorsten Rinne das vorletzte Saisonspiel.

Sportbuzzer-Zulieferung VON DANIEL KULTAU STADTHAGEN - Schiedlich friedlich

Das Nachbarschafts-Derby in der Fußball-Bezirksliga zwischen dem FC Stadthagen und dem TuS SW Enzen endete gerecht mit 2:2.

Dabei konnten die rund 250 Zuschauer in der ersten Halbzeit phasenweise den Eindruck gewinnen, dass der Gast den 7:0-Hinspielerfolg wiederholen wollte.

03.06.2018

VON JÖRG BRESSEM GARBSEN/LETTER.

Der TSV Algesdorf muss in die Relegation. Seine respektablen 34 Punkte reichen nicht für den direkten Klassenerhalt.

03.06.2018

VON UWE KLÄFKER HAGENBURG.

Spannender geht es nicht, die Fußballfans dürfen sich auf ein Endspiel um die Kreismeisterschaft freuen: Durch den 4:0-Erfolg am Donnerstag beim FC Hevesen hat sich der SC Rinteln die Poleposition für das entscheidende Spiel beim Tabellenzweiten TSV Hagenburg gesichert.

01.06.2018
Anzeige