Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Gut aus dem Startblock gekommen
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Gut aus dem Startblock gekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 26.09.2018
Das Team des KSB um Hagen Rank (hintere Reihe, Zweiter von rechts) möchte auf dem Kreissporttag unter anderem den Dialog mit den Kommunen intensivieren. Quelle: dak
von daniel kultau LANDKREIS

Vor zwei Jahren musste der KSB gravierende Umstrukturierungen im Vorstand vornehmen. Dieter Fischer machte nach 16 Jahren als alleiniger Vorsitzender Schluss und trat nicht mehr zur Wahl an. Bei den anstehenden Wahlen wurde die Struktur geändert und der Zeit angepasst. Der Posten des alleinigen Vorsitzenden verschwand, im Wissen darum, dass es schwieriger werden würde, ehrenamtlich Tätige zu finden. Stattdessen installierte der KSB ein Vorstandsteam rund um den neuen Geschäftsführer Hagen Rank. Der 49-Jährige ist seit 15 Jahren in der Geschäftsstelle in Stadthagen aktiv. Die vergangenen zwei Jahre vergleicht er sinnbildlich mit einem Hundertmeterlauf. „Ich finde, wir sind gut aus dem Startblock gekommen. Und nun müssen wir uns immer besser finden.“

Neu eingeführt beim KSB wurde im Jahr 2017 unter anderem die Klausurtagung. „Da haben wir uns einige Tage eingeschlossen und geschaut, wo wir den Vereinen noch mehr helfen können und was unsere Aufgaben eigentlich sind.“ Ein großes Problem der Vereine sei es demnach, Ehrenamtliche zu finden. Eine Idee des 49-Jährigen, der auch mit anderen Sportbünden in ganz Deutschland vernetzt ist: „Projektbezogenes Ehrenamt“ einführen. „Es kommt immer wieder vor, dass die Vereine erst dann auf uns zukommen, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist“, berichtet Rank. „Es ist ja keine Schande, bei uns nach Rat zu fragen. Wir sehen uns als Dienstleister für den organisierten Sport und helfen gern, gemeinsam mit unseren Vereinen nach Lösungen zu suchen.“

Ein weiteres Thema am Kreissporttag soll die Zusammenarbeit zwischen den Vereinen und den Kommunen sein. Dort sollen Gespräche stattfinden, damit sich diese Parteien noch weiter vernetzen. „Viele Dinge, die in den Kommunen ablaufen, wie das Thema kommunale Sportförderung, sind uns bisher leider nur teilweise bekannt.“

Im Beisein des Landrates Jörg Farr soll gemeinsam mit Vereinen und Kommunen die Thematik „Öffnung der Hallenzeiten in den Schulferien“ diskutiert werden. „Hierbei ist es uns wichtig, die Sichtweisen des jeweiligen Anderen besser kennen und verstehen zu lernen.“

Aus dem Vorstandsteam austreten werden nach vielen Jahren Michael Sauer (Sportentwicklung) und Morten Spenner (Finanzen). Ihre Nachfolger sollen Olaf Köhler beziehungsweise Marcel Diedler werden, diese müssen jedoch erst noch gewählt werden.

Das Motto der Veranstaltung lautet „Miteinander reden, gemeinsam gestalten“, und das sei laut Rank auch wirklich wichtig und erforderlich, um die Zukunftsfähigkeit der Vereine weiter sichern und verbessern zu können. Außer der Förderung des Sports und der Betreuung der Vereine gäbe es auch immer wieder Treffen zu unterschiedlichen Themen. So hat der Kreisportbund zuletzt Veranstaltungen über die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) angeboten, die von den Vereinen auch begeistert angenommen wurden.

Sportbuzzer-Zulieferung VON DANIEL KULTAU HELPSEN - Gelungener Start

Einen Auftakt nach Maß feierten die Frauen des Teams Schaumburg. In der Volleyball-Landesliga gab es am ersten Doppelspieltag in der Kreissporthalle in Helpsen zwei Siege.

24.09.2018

Spitzenreiter SC Rinteln II hat in der 1. Kreisklasse beim SC Stadthagen mit 2:3 verloren. MTV Rehren A/R II – ETSV Haste 2:1.

23.09.2018

Mit einer 31:35 (19:17)-Niederlage ist die Landesliga-Frauenmannschaft des MTV Auhagen von der HSG Nienburg zurückgekehrt. Ohne Ria Hacek (verletzt) domierte die Handballerinnen die erste Halbzeit und setzte sich mit 8:4 (12.

23.09.2018