Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Hellmanns schockt SW Enzen

Hellmanns schockt SW Enzen

Fußball.

Durch einen 1:0-Erfolg beim Tabellenzweiten TSV Algesdorf baute der SV Engern seinen Vorsprung an der Tabellenspitze aus. SC Auetal – TuS Niedernwöhren II 11:0.

In einer einseitigen Begegnung brachte Marius Mieruch den SC mit 1:0 gegen das völlig überforderte Schlusslicht in Führung (8.). Nach dem 2:0 durch Alexander Enzi (16.) erhöhte erneut Marius Mieruch (26.) auf 3:0. Samer Mahmo stellte mit zwei Toren (33. und 37.) den 5:0-Pausenstand her. Auch nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer Einbahnstraßenfußball ausschließlich Richtung Niedernwöhrener Tor. Soeren Peters (52.), Marcel Diedler (58.), Ramon Jose Pachon Garcia (73.) und Philipp Watermann (76.) bauten die Führung auf 9:0 aus. Zweistellig wurde es durch den Treffer zum 10:0 durch Arndt Struckmeier (81.). Drei Minuten vor dem Abpfiff erzielte Marco Thies den 11:0-Endstand. TuS Lüdersfeld – SW Enzen 3:2.

Felix Schmidt brachte den optisch überlegenen Gast nach einem Fehler in der Lüdersfelder Hintermannschaft per Kopfball mit 1:0 in Führung (15.). Nach einem Zuspiel von Jens Fahlbusch war Bujar Ademi zum 1:1-Pausenstand erfolgreich (44.). In der 57. Minute nahm Felix Schmidt einen langen Ball aus der eigenen Hälfte auf und erzielte die erneute Enzer Führung. In der 82. Minute sah Jens Fahlbusch, dass der Enzer Torwart Florian Schaper zu weit vor seinem Tor stand und erzielte mit einem Freistoß aus 35 Metern den erneuten Ausgleich. In der Schlussminute schoss Tobias Hellmanns nach einem Pass von Daniel Engwer den Lüdersfelder Siegtreffer. SV Obernkirchen – SG Rodenberg 4:1.

Mit einem unhaltbaren Flachschuss von der Strafraumgrenze neben den Pfosten brachte Dennis Wist den Gastgeber mit 1:0 in Führung (35.). In der 41. Minute schloss Julian Talat einen Alleingang mit einem Heber über Torwart Niclas Herbold mit dem Treffer zum 2:0-Pausenstand ab. Der Gast, der eine kämpferisch starke Leistung bot, verkürzte durch Sebastian Steep, der aus Nahdistanz erfolgreich war, auf 1:2 (65.). In der 72. Minute nahm Julian Talat einen Abpraller auf und schoss den Ball zum 3:1 ins Netz. Erst in der Nachspielzeit sicherte Christopher Hope mit einem Schuss in den Winkel dem SV endgültig den schwer erkämpften Heimsieg. SC Möllenbeck – TSV Bückeberge 2:0.

Wie schon im Hinspiel war Kamuran Özkan der Matchwinner für den SC. Nach torloser erster Halbzeit, in welcher sich der Möllenbecker Ersatztorwart Holger Schäfer gleich mehrfach auszeichnen konnte, fielen die Tore erst in der Schlussphase. In der 81. Minute spielte Özkan zunächst drei Bückeberger Abwehrspieler aus und schob den Ball dann an Torwart Dennis Strauß vorbei zum 1:0 in Netz. Als Strauß in der 86. Minute zu weit vor seinem Tor stand, war Özkan mit einem Heber zum 2:0-Endstand erfolgreich. SV Sachsenhagen – FC Hevesen 0:3.

Chancenlos war der mit einer Notelf angetretene SV bei der klaren Heimniederlage. Bereits in der achten Minute brachte Julian Seele den FC mit einem Schuss von der Strafraumgrenze mit 1:0 in Führung. Auch nach dem Seitenwechsel hielt die Heveser Überlegenheit weiter an. Erneut Seele baute die Gästeführung auf 2:0 aus (58.). In der 75. Minute war David Weber aus dem Gewühl in Strafraum heraus zum 3:0-Endstand erfolgreich. TuS Apelern – FSG Pollhagen/Nordsehl/Lauenhagen 0:2.

Eine starke Leistung bot der Gastgeber, der vom neuen Trainer Stefan Paradies hervorragend eingestellt und motiviert war, beim Spiel gegen die FSG. Die kampfbetonte Begegnung stand ganz im Zeichen der starken Torhüter. Sowohl der Apelener Schlussmann Maik Kern als auch sein Gegenüber Janes Runge konnten sich mehrfach auszeichnen. Nach torloser erster Halbzeit ging der Gast, als die Abwehr des TuS den Ball nicht aus der Gefahrenzone schlagen konnte, durch Alexander Wellschmidt, der keine Mühe hatte das Leder aus kurzer Entfernung über die Linie zu schieben, mit 1:0 in Führung (66.). Als der Gastgeber in der Schlussphase die Abwehr öffnete und auf den Ausgleich drückte, schloss Wellschmidt einen Konterangriff mit dem Treffer zum 2:0-Endstand ab (83.). SV Victoria Lauenau – MTV Rehren 1:3.

Recht gut kam der abstiegsbedrohte Gastgeber in die Begegnung gegen den Tabellenfünften. Tim Bräunig erzielte den Treffer zur 1:0-Pausenführung (15.). Auch nach dem Seitenwechsel bestimmte der SV zunächst die Begegnung. In die Lauenauer Offensive war Julian Lattwesen nach einem Konterangriff zum 1:1-Ausgleich erfolgreich (62.). Die Lauenauer Elf verlor durch diesen Treffer ihre Linie und musste durch Julian Meyer, der nach einer schönen Einzelleistung mit einem trockenen Schuss aus 20 Metern erfolgreich war, das 1:2 hinnehmen (84.). In der Schlussminute wurde der SV, der auf den Ausgleich drängte, klassisch ausgekontert und musste durch Julian Lattwesen noch den Treffer zum 3:1-Endstand hinnehmen.luc

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr aus Sportbuzzer-Zulieferung

Jetzt für Euren Favoriten anrufen... mehr

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.