Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Hoffmann trifft volley
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Hoffmann trifft volley
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:46 23.04.2018
Anzeige
LANDKREIS

Gäste-Coach Florian Schuba musste auf sechs Spielerinnen verzichten. „Kämpferisch haben wir alles reingelegt, unglücklich 0:2 verloren“, sagte Schuba, dessen einzige Wechselalternative erst 30 Minuten nach Spielbeginn eintraf.

Nach einer durchwachsenen ersten Hälfte erzielte Lisa Priesett per verwandeltem Handelfmeter das 1:0 (47.). Während die Gäste ihren Kampfgeist einbrachten, produzierte die SGR eine Unzahl leichter technischer Fehler. Den einzigen, über die rechte Außenbahn schnell gespielten richtigen Angriff schloss Lara Hoffmann mit einem Volleyschuss zum 2:0 ab (71.). SG Rodenberg:

Krallmann, Priesett, Wittekindt, Golombek, Depping (46. Hoffmann), Homeyer, Otto, Burkowski, Korte, Prietzel (66. Hilmer), Pfingsten (75. Hering). SC Deckbergen-Schaumburg:

Schake, Franke (46. Rovelli), Litschel, Remmers, Kuhlmann, Ebbighausen, Niemann, Hülsmann, Linke. TSV Eintracht Bückeberge – SV Sebbenhausen-Balge 0:1.

Die Eintracht kann nicht mehr gewinnen. Auch gegen den Tabellenvorletzten SV Sebbenhausen-Balge sprang für das Team von Trainer Michael Meyer nichts Zählbares heraus. „Wir hatten 15 Schüsse aufs Tor, vergeben die Chancen aber zum Teil kläglich“, berichtet Eintracht-Trainer Michael Meyer. Dabei hätte sein Team als abgeschlagener Tabellenletzter befreit und ohne Druck aufspielen können, so der Coach. „Aber vor dem Tor werden sie nervös. Wir stehen halt nicht umsonst da unten drin.“

Die Eintracht ließ den Ball gut laufen, spielte aggressiv in den Zweikämpfen und hatte das Spiel im Griff. „Aber es fehlte halt die Krönung.“ Kurz nach der Halbzeit wurde eine Ecke zweimal zu kurz geklärt. „Es gab ein Gestocher, dann war der Ball drin – unhaltbar für Laura Danziger“, schildert Meyer die Situation beim Gegentor. Es habe die Geilheit gefehlt, die Situation zu klären. Morgen geht es weiter, die Eintracht tritt um 19.30 Uhr im Derby bei der SG Rodenberg an. Eintracht:

Danziger, Koller, Koch (55. Bühre), Dittmann, Bekemeier, Bartels, Wilkening, Baade, Söhnen, Serinek, Jochens. hga, uk

Burak Buruk auf Reisen und Caglayan „Charly“ Tunc nach 20 Minuten verletzt runter: Weil die wichtigsten Spieler ausfielen, schlüpfte Yasin Korkmazyigit beim VfR Evesen gestern kurzerhand in die Rolle des Hauptdarstellers.

22.04.2018

Es war ein hochklassiges Kreisliga-Top-Spiel: Der Wille des SC Rinteln hat sich gegen die fußballerische Spielkunst der FSG Pollhagen-Nordsehl-Lauenhagen mit 2:0 durchgesetzt.

22.04.2018

Durch ein 1:1 beim TuS Jahn Lindhorst haben die Fußballer des TuS Germania Apelern ihren großen Vorsprung an der Tabellenspitze der 1.

22.04.2018
Anzeige