Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
JSG Enzen klettert auf den vierten Rang

JSG Enzen klettert auf den vierten Rang

Jugendfußball.

Die Landesliga-B-Junioren haben gegen den Tabellendritten HSC Hannover auf eigenem Platz 1:2 verloren. In der Bezirksliga arbeitete sich die JSG Samtg.

Niedernwöhren/Enzen durch einen Auswärtssieg auf den vierten Rang vor. Landesliga: VfL Bückeburg – HSC Hannover 1:2 (1:0).

Der VfL musste seine Abwehr verletzungsbedingt umstellen, Hannover hatte den besseren Start und kam zu gefährlichen Angriffen. Im Anschluss wachte der VfL auf, zeigte hohe Laufbereitschaft und ein gutes Mittelfeld-Pressing. Marvin Steigmann nutzte in der 27. Minute die gute Vorarbeit des gerade eingewechselten Niklas Völkening zur 1:0-Führung. Zu Beginn von Hälfte zwei spielte die VfL-Abwehr unkonzentriert und verlor den Rhythmus. Nach einem Freistoß nutzte Hannover einen Fehler des VfL-Keepers zum 1:1-Ausgleich (57.). Nur vier Minuten später nahm ein HSC-Angreifer einen Befreiungsschlag auf, düpierte die viel zu passiv agierenden VfL-Verteidiger und traf zum 2:1. Bis zum Schlusspfiff bemühte sich der VfL um den Ausgleich, war jedoch zu ungenau, um Zwingendes zu erreichen. „Der HSC war der erwartet schwere Gegner und hat unsere Fehler in Halbzeit zwei eiskalt ausgenutzt“, erklärte VfL-Coach Thorsten Rinne. Man habe zu hektisch und ungenau agiert, nicht die spielerischen Lösungen gefunden oder falsche Entscheidungen getroffen, so Rinne.

Torfolge: 1:0 Marvin Steigmann (27.), 1:1 Rudolf Eidelmann (57.), 1:2 Felix Beiser (61.). Bezirksliga: JSG Leese – JSG Samtg. Niedernwöhren/Enzen 1:6 (0:4).

Schon nach fünf Minuten brachte der stark spielende Lennard Sennholz den Gast per Foulelfmeter 1:0 in Führung. Marius Zeckel, Karim Zarrougui und Felix Hartmann erhöhten auf 4:0. In Hälfte zwei gelang Janes Brzezinski das 5:0, Hartmann traf mit seinem zweiten Treffer zum 6:0. Fared Houra schloss ein sehenswertes Solo mit dem Ehrentreffer zum 1:6 ab. „Ein hochverdienter Sieg, der mit einem besseren Auge für den Nebenspieler höher hätte ausfallen können“, erklärte Gäste-Coach Wolfgang Müller.

Torfolge: 0:1 Lennard Sennholz (FE, 5.), 0:2 Marius Zeckel (21.), 0:3 Karim Zarrougui (26.), 0:4 Felix Hartmann (40.), 0:5 Janes Brzezinski (48.), 0:6 Hartmann (51.), 1:6 Farhad Houra (72.). JSG Stuhr/Seckenhausen – JSG Lüdersfeld/Sachsenhagen/Lindhorst 11:0 (5:0).

„Wir hätten die Niederlage im einstelligen Bereich halten und selbst ein bis zwei Tore machen können“, erklärte Gäste-Coach Joachim Reinhold. Auf Kunstrasen verlief die Partie einseitig, Maxi Werns verpasste den Anschlusstreffer, auf der anderen Seite traf Stuhr binnen drei Minuten zum 5:0-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel blieb Stuhr überlegen und erhöhte auf 11:0. TSV Bassum - JSG Deister United 5:0 (2:0).

„Die von Saisonbeginn an dünne Personaldecke schlägt nun voll durch“, sagte JSG-Coach Thorsten Bittner. Ersatzgeschwächt war die JSG gegen den Ligaprimus chancenlos. Bassum setzte sein Spiel souverän durch und hätte durchaus höher gewinnen können. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr aus Sportbuzzer-Zulieferung

Bundesliga, Champions League und Europa League - Jede Menge Wettbewerbe mit zahlreichen Live-Spielen auf den unterschiedlichsten TV-Kanälen. Damit ihr nicht den Überblick verliert, zeigen wir euch, wo, wann, was läuft... mehr

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.