Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Jung und anziehend

Jung und anziehend

Von Heinz-Gerd Arning

Mehr als 100 Mannschaften beim 25. Niemann-Cup des VfR Evesen Jugendfußball.

Der VfR Evesen hat erfolgreich Jubiläum gefeiert: Die 25.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schützenhilfe

Ganz schön was los: Beim 25. Niemann-Cup des VfR Evesen zeigen 100 Teams packenden Jugendfußball.hga

Auflage des Niemann-Cups zeigte sich jung und anziehend wie eh und je, mehr als 100 Mannschaften nahmen an acht Turnieren teil.

Auf drei Tage verteilt tummelten sich mehr als 1500 Spieler, Betreuer, Trainer und Fans auf dem Sportgelände in Evesen. Chef-Organisator Sven Kögler und seine Mannschaft hatten wie gewohnt gute Vorarbeit geleistet, und das betraf nicht nur den reibungslosen Ablauf der Turniere. Insbesondere beim Wechsel von einem Turnier zum anderen ging es auf dem Sportgelände, aber auch auf den ausgewiesenen Parkräumen hoch her. Da musste schon eine richtige Verkehrsregelung durch einige Helfer her, um die abfahrenden und ankommenden Mannschaften zu lenken.

Das Wetter spielte so richtig am Donnerstag und Freitag mit. G- und E-Junioren eröffneten den Cup am Vatertag (wir berichteten). Der Freitag stand seit fünf Jahren erstmals wieder im Zeichen des Mädchenfußballs. „Wir sind damit sehr zufrieden“, sagte Kögler. Neun Mannschaften spielten um den Turniersieg, eine Mannschaft musste wegen zu vieler Verletzter absagen. Ob es nun regelmäßig Mädchenfußball beim Cup gibt oder nur zu Jubiläen hat der VfR noch nicht entschieden.

Am Sonnabend ermittelten dann F-I-, F-II, C- und D-Junioren ihre Turniersieger. Regenschirme gehörten am Schlusstag des Cups zur notwendigen Ausrüstung der Fans. Der Spielfreude des Nachwuchses tat die kühle Witterung aber keinen Abbruch. „Dass bei dem Wetter viel Kaffee geht, ist selbstverständlich“, so Kögler. Insgesamt fiel das Fazit des Organisationschefs mehr als positiv aus. Pro Tag hatte der Veranstalter rund 50 Helfer mobilisiert. Die Spiele wurden vom eigenen Fußballnachwuchs geleitet, so waren am Sonnabend die A- und B-Junioren des VfR als Unparteiische unterwegs. An den beiden ersten Turniertagen waren es D- und C-Junioren, die als Schiedsrichter auf den vier abgesteckten Spielfeldern standen. Besondere Vorfälle verzeichnete Kögler nicht, dafür aber eine Gewissheit: „Die Nummer 26 kommt.“ D-Juniorinnen:

Die jeweils drei Erstplatzierten der Turniere von Freitag und Sonnabend: 1. BV Werther, 2. DSC Arminia Bielefeld, 3. TSV Eintracht Bückeberge. F-I-Junioren:

1. TuS Niedernwöhren, 2. SC Vlotho, 3. TB Hilligsfeld. F-II-Junioren:

1. VfR Evesen, 2. FC Hevesen, 3. FT Dützen. D-Junioren:

1. VfL Bückeburg, 2. JFV Union Pyrmont, 3. JSG Samtg. Niedernwöhren/Enzen. C-Junioren:

1. VfR Evesen, 2. Union Minden, 3. SV Germania Grasdorf.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr aus Sportbuzzer-Zulieferung

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.