Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Kampf um die Meisterschaft bleibt spannend

Kampf um die Meisterschaft bleibt spannend

Fußball.

Spannend bleibt der Dreikampf an der Tabellenspitze der 1. Kreisklasse: Der Spitzenreiter TSV Steinbergen hat sich mit 2:0 über den TuS Lindhorst durchgesetzt.

TSV Hagenburg II – SC Deckbergen-Schaumburg 5:0 kampflos.

Kampflos zu Punkten kam der Tabellenzweite, da Absteiger SC Deckbergen-Schaumburg nicht antrat. TSV Algesdorf II – SC Stadthagen 1:3.

Eine Halbzeit lang dominierte der SC die Begegnung und ging durch Hasan Tekin (8.) früh mit 1:0 in Führung. Gökhan Aydin war zum 2:0-Pausenstand erfolgreich (40.). Nach dem Seitenwechsel kam der TSV immer stärker auf und erspielte sich einige gute Tormöglichkeiten. In die Algesdorfer Schlussoffensive schloss Azis Güler einen Konterangriff mit dem Treffer zum 3:0 ab (88.). Sebastian Söhle konnte in der Schlussminute per Foulelfmeter nur noch zum 1:3-Endstand verkürzen. VfR Evesen II – SV Obernkirchen II 3:2.

Mit einem unhaltbaren Flachschuss brachte Kai Schneider die in der ersten Halbzeit tonangebende Evesener Reserve mit 1:0 in Führung (7.). Nur drei Minuten später baute Hendrik Weiland mit einem Schuss ins lange Eck die Führung auf 2:0 aus. Nach einem Zuspiel von Sebastian Thomas verkürzte Mike-Dustin Linde auf 1:2 (17.). In der 22. Minute umspielte Alexander Kohl Torwart Jannik Schulze und schob den Ball zum 3:1-Pausenstand ins Netz. Nach dem Seitenwechsel konnte der SV die Begegnung ausgeglichener gestalten. Linde konnte per Foulelfmeter jedoch nur noch zum 3:2-Endstand verkürzen (57.). SC Rinteln II – TuSG Wiedensahl 2:1.

Nach torloser erster Halbzeit, in welcher der spielbestimmende Gastgeber einige gute Tormöglichkeiten nicht nutzen konnte,ging der Gast bei einem seiner wenigen gefährlichen Angriffe durch Detlef Bulmahn (50.) mit 1:0 in Führung. Die Rintelner Reserve, die gleich sechsmal den Pfosten oder die Latte des Wiedensahler Gehäuses traf, erzielte durch Philipp Bergmann den 1:1-Ausgleich (63.). Nur vier Minuten später fiel durch Saip Saljihu der Rintelner Siegtreffer. VfL Bückeburg III – MTV Rehren A.R. II 3:0.

Nur dank seines starken Torwart Matthias Kubsch kam der MTV mit einer 0:3-Niederlage in Bückeburg davon. In einer einseitigen Begegnung brachte Jeremy Baraczewski den VfL mit 1:0 in Führung (14.). Durch den Doppelschlag von Mustafa Khodr (21. und 26.) zum 3:0 stand das Endergebnis bereits zur Pause fest. Nach dem Seitenwechsel verwaltete der VfL den Vorsprung gegen einen schwachen Gegner, der sich keine zwingende Tormöglichkeit erspielten konnte, sicher über die Zeit. MTV Obernkirchen – TSV Krankenhagen 1:3.

Eine Halbzeit lang fand der MTV gegen einen gut eingestellten TSV nicht zu seinem Spiel und ging erst in der 41. Minute durch Fezi Tarak mit 1:0 in Führung. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff erzielte Silvio Koppelberg nach einer Flanke den 1:1-Ausgleich. Per Foulelfmeter brachte Christian Puppich den TSV mit 2:1 in Führung (63.). Der Gast nutzte die ihm sich bietenden Räume geschickt aus und baute durch Johannes Hänke nach einem Konter die Führung auf 3:1 aus (68.). TSV Steinbergen – TuS Lindhorst 2:0.

Eine Halbzeit lang spielte der TSV druckvoll und überlegen auf, er scheiterte jedoch immer wieder am starken Gästetorwart Benjamin Scheibke. In der 24. Minute stellte Krystian Wachta seine Torjägerqualitäten unter Beweis und schoss unhaltbar zum 1:0 ein. Durch den Treffer zum 2:0 durch Maximilian Bartels (31.) stand das Endergebnis bereits zur Halbzeit fest. Nach dem Seitenwechsel spielte der TuS zwar stärker auf, der TSV verteidigte den Vorsprung jedoch sicher über die Zeit. SG Liekwegen-Sülbeck – TuS Südhorsten 2:1.

Marc-Oliver Kreft brachte die in der ersten Halbzeit stark aufspielende SG mit 1:0 in Führung (14.). Durch Dennis Struckmeier führte die SG zur Pause mit 2:0 (33.). Nach dem Seitenwechsel spielte der Gast druckvoller auf, er blieb jedoch im Sturm zu harmlos. Marvin Henselewski konnte in der 80. Minute nur noch zum 2:1-Endstand verkürzen. Nach dem Schlusspfiff sahen die Südhorster Kevin Liebig und Sebastian Tschage noch die Rote Karte.luc

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr aus Sportbuzzer-Zulieferung

Jetzt für Euren Favoriten anrufen... mehr

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.