Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Katja Selchow behält die Nerven

Katja Selchow behält die Nerven

Frauenfußball.

Der Landesligist TSV Eintracht Bückeberge hat durch einen 3:0-Erfolg im Spitzenspiel gegen den bisherigen Primus SV Heiligenfelde die Tabellenführung übernommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
SV Nienstädt 09 neuer Tabellenführer?

Katja Selchow bringt den SC Deckbergen-Schaumburg in Hastenbeck auf die Erfolgsspur und verwandelt einen Strafstoß zum 1:0-Erfolg. seb

Die FSG Lauenhagen/Pollhagen-Nordsehl ziert nach einer 3:5-Niederlage im Kellerduell gegen den 1. FFC Hannover sieglos das Tabellenende. TSV Eintracht Bückeberge – SV Heiligenfelde 3:0.

Der neue Tabellenführer gestaltete das Spiel überlegen, verpasste es lediglich, die Partie früher zu entscheiden. „Der Sieg ist bei einem Torschussverhältnis von 17:5 ganz klar verdient“, sagte TSV Trainer Michael Meyer, der nur die Abschlussschwäche zu monieren hatte. Das 1:0 erzielte Pia Gellermann mit einem Freistoß aus 20 Metern (15.). Nach dem Seitenwechsel legte Meike Stapel nach einer Balleroberung von Antonia Abs das 2:0 nach (67.). Den dritten Treffer erzielte Mona Söhnen nach Vorarbeit von Stephanie Busche. TSV:

L. Danziger, Schäfer, Stübke, Bekemeier, Gellermann (46. Abs), Stapel, Busche, Baade (80. Winkler), Söhnen, Jochens, Zaudtke (68. Bauer). FSG Lauenhagen/Pollhagen-Nordsehl – 1. FFC Hannover 3:5.

Die Anfangsphase des Spiels gehörte der FSG. In der 14. Spielminute scheiterte Maria Mardar noch an der hannoverschen Torfrau, zwei Minuten später drückte die FSG-Torjägerin Iman Mona Youssef eine Vorlage von Jana Fahlbusch zum 1:0 über die Linie. Die Gastgeberinnen verpassten es, nachzulegen. Silke Pöhler traf aus zehn Metern nur den Pfosten (20.). Trotz der Führung im Rücken wurde die FSG unachtsam. „Fünf meiner Spielerinnen haben sich um die Ausführung eines Freistoßes des Gegners gekümmert“, monierte FSG-Trainer Dietmar Arndt. Pia Lesemann bedankte sich mit dem Ausgleich (29.). Insa Herrlein wurde auf dem Weg zum FSG-Tor nicht angegriffen und erzielte das 2:1 für die Gäste (31.), Maria Frattalone legte das 3:1 (33.) nach.

Nach dem Seitenwechsel spielte die FSG besser und kämpfte sich zurück. Mardar erzielte nach einem Alleingang den Anschlusstreffer (53.) und Sophie Wolter versenkte einen Konter zum 3:3 (68.). Das Spiel stand jetzt auf Messers Schneide. Nach einem kapitalen Abwehrfehler netzte Herrlein zum 4:3 ein (81.) und machte mit dem 5:3 (87.) den Deckel auf die Partie.

„Wir haben das Spiel unkonzentriert geführt. Bei normaler Form hätten wir gewinnen können“, ärgerte sich Arndt, der aber einen verdienten Sieg der Gäste einräumte. FSG:

Schulte, Arndt (76. Zinken), Annika Ebbighausen, Sendler, Pfingsten (46. Imke Fahlbusch), Jana Fahlbusch, Pöhler, Schwarze (46. Wilharm), Sophie Wolter, Mardar, Youssef.uk SV Hastenbeck – SC Deckbergen-Schaumburg 0:1.

Das tat weh – der SV Hastenbeck kassierte in der Fußball-Landesliga der Frauen die zweite 0:1-Niederlage in Folge. Nach der Pleite bei Limmer II blieb die Mannschaft von Trainer Jens Günther nun auch am heimischen Reuteranger gegen den SC Deckbergen-Schaumburg ohne Tor und ohne Punkt. Für das entscheidende 0:1 (0:0) sorgte Katja Selchow (75.) mit einem Foulelfmeter, den Bianca Lity verursacht hatte. Für Jens Günther eine Niederlage, die keinesfalls nötig war: „Wir haben gut gespielt, waren 90 Minuten überlegen, haben aber wieder kein Tor geschossen.“ Vor allem nach dem 0:1-Rückstand ließen die Hastenbeckerinnen zwei Riesenmöglichkeiten ungenutzt. So ging das Vorhaben, spielerisch zum Erfolg zu kommen, erneut nicht auf. Nach den beiden Niederlagen rutschte Hastenbeck auf den vierten Tabellenplatz zurück, während sich der SC auf den fünften Platz vorschob. SC:

Schake, Buddensiek (64. Hilmer) Remmers, Schöbel, Rabe, Beqiri (85. Hoffmann), Lüttke, Althoff, Körtge, Rovelli, Selchow. kf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr aus Sportbuzzer-Zulieferung

Bundesliga, Champions League und Europa League - Jede Menge Wettbewerbe mit zahlreichen Live-Spielen auf den unterschiedlichsten TV-Kanälen. Damit ihr nicht den Überblick verliert, zeigen wir euch, wo, wann, was läuft... mehr

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.