Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Lehrstunde

Lehrstunde

VON UWE KLÄFKER

FC Stadthagen unterliegt Spitzenreiter FC Eldagsen mit 1:4 Fußball.

Der FC Stadthagen kann nicht mehr gewinnen: Im Spitzenspiel der Bezirksliga Staffel 3 erweist sich der FC Eldagsen als das bessere Team, erteilt eine Lehrstunde und gewinnt verdient 4:1.

Voriger Artikel
Auf denVfL Bückeburgist Verlass
Nächster Artikel
SV Engern im Glück

Bild mit Seltenheitswert: FC-Keeper Ciro Miotti ist vor dem brandgefährlichen FCE-Stürmer Steve Goede am Ball, der ein starkes Spiel macht. uk

Die Kreisstädter wollten mit einem Sieg die letzte Chance im Titelrennen zumindest auf Sparflamme halten. Die wurde durch den FC Eldagsen gnadenlos ausgepustet. Der seit Jahren eingespielte Spitzenreiter zeigte dem Herausforderer klar die Grenzen auf.

Die Blauhemden starteten gut, legten nach zwei guten Möglichkeiten der Gäste das 1:0 vor. Timo Kuhnert hatte unkonventionell mit der „Pike“ abgezogen, den Abpraller von Gäste-Keeper Marcel Buerst legte Lennard Heine auf Michael Huntemann ab, der in seiner auffälligsten Szene die Führung erzielte (10.).

Der in der laufenden Saison mit einer fast unglaublichen Konstanz auftretende FCE ließ sich nicht schocken, holte den Gastgeber wenige Minuten später auf den Boden der Tatsachen zurück. Yannik Gronau setzte sich über die linke Angriffsseite gegen mehrere Gegenspieler durch, legte quer auf Steve Goede, der den Ball zum 1:1 ins Netz spitzelte (17.). Zwei Minuten später führte der Gast sogar: Eine Ecke von Spielmacher André Gehrke verlängerte Till Engelhardt mit dem Hinterkopf ins lange Eck – FC-Keeper Ciro Miotti kam einen Hauch zu spät. „Da haben wir die Gegentore zu schnell bekommen“, ärgerte sich FC-Trainer Mitschker.

Das Bemühen war den Gastgebern nicht abzusprechen, aber im Spiel ohne Ball war das Team vom Deister um einiges voraus. „Auch in Sachen Handlungsschnelligkeit waren sie uns überlegen“, räumte Mitschker ein.

Der FC versuchte nach dem Seitenwechsel Druck aufzubauen, aber Eldagsen nutzte die Räume zwischen der aufgerückten FC-Abwehr eiskalt. Alexander Schröder versenkte einen langen Pass zur Vorentscheidung – 3:1 (66.). Das 1:4 kurz vor dem Abpfiff war nicht mehr wichtig, ließ aber tief blicken: Miottis Rettungsversuch landete bei Gehrke, der aus 40 Metern ins leere Tor traf (88.). FC:

Miotti, Kuhnert (68. Grohs), Obst, Khodr, Huntemann, Niemeier (46. Kilinc), Wöbbeking, Schwarze (75. Caliandro), Gottwald, Holz , Heine.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr aus Sportbuzzer-Zulieferung

Bundesliga, Champions League und Europa League - Jede Menge Wettbewerbe mit zahlreichen Live-Spielen auf den unterschiedlichsten TV-Kanälen. Damit ihr nicht den Überblick verliert, zeigen wir euch, wo, wann, was läuft... mehr

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.