Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Leidenschaft gewinnt gegen Spielkunst
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Leidenschaft gewinnt gegen Spielkunst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:25 22.04.2018
Der Rintelner Keeper Luis Böhm bejubelt den 2:0-Erfolg. seb
LANDKREIS

Die Gäste zeigten ein tolles Spiel, doch die FSG-Spieler versagten im Abschluss. „Wir haben gut gespielt, gut die Räume genutzt, aber wir haben unsere Chancen nicht gemacht“, war FSG-Trainer Michael Treichel sehr enttäuscht über das Ergebnis.

Schon in der ersten Halbzeit hatte die FSG die bessere Spielanlage, der SCR, mit vier A-Junioren in der Startelf, setzte Leidenschaft dagegen und zeigte sich vor dem Tor abgebrühter. Nach einem langen Ball zögerte FSG-Keeper Dennis Treichel einen Augenblick zu lang, Allan Kouebi (10.) lief dazwischen und markierte das 1:0 für den SCR. Aber die FSG antwortete prompt: Mit einer Glanzparade gegen Fabian Nerge bewahrte SCR-Schlussmann Luis Böhm seine Farben vor dem Ausgleich (13.).

Nach der Pause vergab die FSG drei Top-Chancen durch Stanislav Gutsch (48.), Nerge (52.) und Alexander Wellschmidt (60.). „Da müssen wir ein Tor machen“, ärgerte sich Treichel. Oberländer reagierte und brachte Latif Kiki. „Mit ihm hatten wir mehr Ballkontrolle“, meinte der SCR-Coach. In der Tat: Rinteln schwamm sich frei, die FSG drückte, der SCR ließ ein paar gute Konter liegen, aber die Pollhäger erspielten sich in der Schlussphase keine zwingenden Möglichkeiten mehr. In der Nachspielzeit verwandelte Sinan Boga (94.) einen fragwürdigen Foulelfmeter zum 2:0. „Es war ein glücklicher Sieg gegen einen spielstarken Gegner“, resümierte Oberländer. SCR:

Böhm, Kalis (63. Akgün), Boga, Hasani (79. Popoci), Walter, Peters (61. Kiki), Sharo, Tino Bedey, Julian Bedey, Kouebi, Krasniqi. FSG:

Treichel, Kubba, Wilharm, Gutsch, Mensching, Hillmann, Wellschmidt, Dollweber, Wahlmann (82. Kinne), Nerge, Rösemeier-Scheumann. Weitere Spiele; SV Engern - SC Stadthagen 5:3.

Erst als der Gast nach einer Ampelkarte für Ismail Topcu (67.) nur noch zehn Spieler auf dem Feld hatte, wurde der SV zur spielbestimmenden Mannschaft. Mit einem Hammer unter die Latte brachte Niklas Ritter den SVE mit 1:0 in Führung (19.). Mit einem unhaltbaren Schuss von der Strafraumgrenze in den Winkel war Hakan Cuha zum 1:1-Ausgleich erfolgreich (34.). Nach einem Zuspiel von Denis Stapel erzielte Yannik Scheermann aus zentraler Position die 2:1-Pausenführung (36.). Per Kopfball nach einer Ecke war Murat Demirci zum 2:2-Ausgleich erfolgreich (51.). In der 57. Minute schloss Gökhan Öz einen Konterangriff mit dem Treffer zum 3:2 ab. Dennis Kirasic war per Freistoß zum 3:3-Ausgleich erfolgreich. (63.). Nach einer Flanke von Yannick Scheermann brachte Denis Stapel den SVE mit 4:3 in Führung (73.). Stapel verwandelte nach einem Foul an Oliver Watermann den fälligen Strafstoß zum 5:3-Endstand (76.). SC Möllenbeck – SV Sachsenhagen 2:5.

Nach ausgeglichener erster Halbzeit führte der Spitzenreiter aus Sachsenhagen durch Richard Barros Costa Klinner mit 1:0 (35.). Nach einem Möllenbecker Abspielfehler eroberte sich Tim Hensel das Leder und baute die Gästeführung auf 2:0 aus (55.). Nach einem langen Zuspiel von Ferhat Gür verkürzte Cetin Özkan (65.) auf 1:2. Mit einem verwandelten Freistoß stellte Hensel den alten Abstand wieder her (70.). Mit einem Drehschuss war Yannik Thake zum 4:1 erfolgreich (73.). Nur zwei Minuten später erzielte Marcel Richter den Treffer zum 5:1. Dennis Nottmeier verkürzte zum 2:5 (88.). SV Victoria Lauenau – MTV Rehren A/R 3:1.

Nachdem Tim Bräunig in der 13. Minute nur den Pfosten des Rehrener Tores getroffen hatte, ging der Gast im Gegenzug durch André Bartels in Führung. Per Kopfball war Sebastian Wittek zum 1:1 erfolgreich (65.). Jonas Worthmann traf in der 69. Minute ebenfalls nur den Pfosten des Rehrener Gehäuses. Erneut per Kopfball nach einem Freistoß erzielte Wittek die 2:1-Führung (82.). Nach einem Konter schob Marvin Paetz den Ball zu Hendrik Dargel, der das Leder aus kurzer Entfernung zum 3:1 ins Netz schob (89.). TSV Hagenburg – TSV Exten 9:2.

Nick Pape (10.) brachte den deutlich überlegenen Gastgeber mit 1:0 in Führung. Dimitrij Salakin (21.) erhöhte auf 2:0. Der Gast, der nur selten gefährlich vor dem Hagenburger Tor auftauchte, verkürzte durch Andreas Kramer (24.) auf 1:2. Durch Rizgar Akad (39.) und Oguzhan Mun (41.) führte der Gastgeber bereits zur Pause mit 4:1. Mit einem direkt verwandelten Freistoß erhöhte Mun auf 5:1 (69.). Nach dem zweiten Extener Treffer in der 72. Minute schloss Salakin nur zwei Minuten später einen Alleingang mit dem 6:2 ab. In der Schlussphase waren Salakin (83.), Marvin-Rune Woelke (87.) und erneut Mun (89.) zum 9:2-Endstand erfolgreich. TSV Krankenhagen – TuS Lüdersfeld 3:2.

In der 28. Minute schloss Emran Kilic eine schöne Einzelaktion für den TuS mit dem Treffer zum 1:0-Pausenstand ab. Maximilian Stegner unterlief in der 67. Minute ein Eigentor zum 0:2. Nach dem Anschlusstreffer durch René Dresenkamp (78.) setzte der TSV alles auf eine Karte. Mit einem Sonntagsschuss aus 25 Metern in den Winkel war Johannes Hänke zum 2:2-Ausgleich erfolgreich (83.). In der Nachspielzeit köpfte Dominik Melcher eine Ecke von Peer Smuda zum 3:2-Endstand ein FC Hevesen – SC Auetal 5:0.

Eine Halbzeit lang bestimmte der FC klar die Begegnung. In der 25. Minute schloss Niklas Vehling einen Alleingang mit einem Gewaltschuss aus 25 Metern mit dem Treffer zum 1:0 ab. Nach einer Ecke von Tim-Lukas Vauth erhöhte Henning Siekmeier per Kopf auf 2:0 (31.). Nur drei Minuten später nahm Dominik Weiß einen weiten Abschlag von Torwart Georg Müller auf und hämmerte ihn aus 20 Metern zum 3:0 in Auetaler Netz. Nach einem Zuspiel von Vehling war Dennis Kleiber zum 4:0-Pausenstand erfolgreich (40.). Nach dem Seitenwechsel verflachte die Begegnung. Mit einem Freistoß aus der eigenen Hälfte, der vor Torwart André Müller aufsprang, stellte Henning Siekmeier den 5:0-Endstand her (77.). TSV Steinbergen – TuS Niedernwöhren 1:4.

Marvin Daus (8.) brachte den spielbestimmenden Gast früh mit 1:0 in Führung. Marcel Immig (17.) war zum 2:0 erfolgreich. Sven Steep (37.) verkürzte zum 1:2-Pausenstand. In die Steinberger Schlussoffensive schloss Slavisa Podadic einem Konterangriff mit dem Treffer zum 1:3 ab (83.). Per Foulelfmeter stellte Khalil Fofana den 4:1-Endstand her (89.). seb, luc

Durch ein 1:1 beim TuS Jahn Lindhorst haben die Fußballer des TuS Germania Apelern ihren großen Vorsprung an der Tabellenspitze der 1.

22.04.2018

VON HEINz-GERD ARNING STADTHAGEN.

Mit dem letzten Aufgebot hat der Fußball-Bezirksligist FC Stadthagen im Heimspiel gegen TuS Harenberg ein 2:2 erkämpft.

22.04.2018

VON UWE KLÄFKER BÜCKEBURG.

In der Bezirksliga Staffel geht es eng zu, zwei Drittel der Teams macht noch der Kampf gegen den Abstieg zu schaffen.

22.04.2018