Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Liebe auf den zweiten Blick
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Liebe auf den zweiten Blick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:40 15.04.2015

Der neue Mann auf der Trainerbank scheint auf den ersten Blick keine Wunschlösung des vom Abstieg bedrohten Bezirksligisten zu sein. Vaas war Anfang des Jahres auf dem Trainermarkt, verlängerte dann aber Ende Februar seinen Vertrag beim Kreisligisten TuS Germania Apelern. Der Sportliche Leiter des SCR, Heiko Ruhe, klopfte einige Kandidaten ab, entschied sich dann im April für den gebundenen Germanen-Coach.

Auf den zweiten Blick hat die Trainerverpflichtung aber logische Züge. Der 49-Jährige war von 2010 bis 2012 im Jugendbereich der Rintelner tätig, trainierte die B-Junioren in der Landesliga und die A-Junioren in der Bezirksliga. Er kennt das Rintelner Umfeld und auch einige Spieler im Herrenbereich. Zudem hat Vaas ein gutes Händchen im Umgang mit jungen Spielern. In Apelern formte er eine spielstarke Mannschaft aus Eigengewächsen und schaffte den Durchmarsch von der 2. Kreisklasse in die Kreisliga. Auch der SCR setzt auf die eigene Jugend. Das Konzept von Vaas deckt sich mit den Ansprüchen der Rintelner Verantwortlichen.

Vielleicht wird es ja Liebe auf den zweiten Blick – aber zuerst muss Vaas den Vertrag mit dem TuS Apelern auflösen.

Jugendfußball.

Durch einen 3:0 (2:0)-Sieg beim TSV Limmer haben die Landesliga-B-Junioren des VfL Bückeburg das Viertelfinale im Bezirkspokal erreicht.

14.04.2015

Jugendfußball.

Durch einen 3:0 (2:0)-Sieg beim TSV Limmer haben die Landesliga-B-Junioren des VfL Bückeburg das Viertelfinale im Bezirkspokal erreicht.

14.04.2015

Frauenfußball.

Der Oberligist TSV Eintracht Bückeberge hat das wichtige Spiel gegen den HSC Hannover mit 0:2 verloren.

„Wir haben uns selbst besiegt“, brachte es TSV-Trainer Jürgen Bekemeier auf den Punkt.

13.04.2015