Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Mannschaft in Selbstverwaltung
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Mannschaft in Selbstverwaltung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 08.08.2016
Mannschaftsfoto ohne Trainer: Die Reserve des TSV Hagenburg geht trotz personeller Sorgen optimistisch in die neue Saison. Fotos: hga (2)
Anzeige

Zwei Wochen vor Saisonbeginn warf Coach Andreas Schmidt das Handtuch, jetzt managt sich das Team selbst.

Allerdings nur zunächst, ein Nachfolger für Schmidt scheint greifbar. „Er war halt von jetzt auf einmal nicht mehr da“, meint Torhüter Pierre Tatje. Man sei aber in Gesprächen mit einem Nachfolger. „Ich sehe das als positiv, dann wird es wieder nach vorn gehen, hoffe ich“, erklärt Tatje. So wie in der vergangenen Saison soll es nicht wieder laufen.

Bis auf den ersten Spieltag befand sich die Reserve der Seeprovinzler im Abstiegskampf. Der Klassenerhalt gelang im Schlussspurt der Saison. Zum einen waren Verletzungen und berufliche Dinge ursächlich für die schlechte Saison. Zum anderen fehlte dem einen oder anderen offenbar eine für die Kreisliga nötige Einstellung. „Da muss man halt ein bisschen mehr tun, als getan wurde“, sagt Tatje. Für die kommende Saison setzt Hagenburg darauf, dass wieder mehr mannschaftliche Geschlossenheit Einzug hält.

„Wir müssen jetzt als Mannschaft und Verein zusammenstehen“, sagt Tatje. Man müsse die Hinrunde gut überstehen, sich um neue Spieler bemühen. Durch den Rückzug des SV Nienstädt 09 muss die Hagenburger Reserve für den Klassenerhalt nur noch eine Mannschaft hinter sich lassen. „Wir müssen als Team funktionieren, dann kriegen wir das hin“, meint Tatje, wobei die Mannschaft mit Unterstützung aus der dritten Mannschaft sowie der Ersten rechnen kann.

Mirko Undeutsch.

Torhüter:

Christian Krohn, Maik Cremer.

Abwehr:

Michael Braunert, Dennis Bub, Martin Jaskulski, Tim Kaufmann, Michael Krohn, Marko Leiskau, Ruzmir Mehic, Jonas Wiemers, Philipp Wolter.

08.08.2016

VON HEINZ-GERD ARNING

Wie zerronnen, so gewonnen: Dem Abstieg durch die gleitende Skala im vergangenen Jahr folgte für die SG Rodenberg der sofortige Wiederaufstieg in die Kreisliga.

08.08.2016

VON HEINZ-GERD ARNING

Mit konstanter Leistung schaffte der SV Victoria Lauenau den sofortigen Wiederaufstieg in die Kreisliga.

08.08.2016
Anzeige