Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Orchester ohne Dirigent

Orchester ohne Dirigent

VON UWE KLÄFKER

FC Stadthagen beendet beim 1:1 gegen SV Gehrden Niederlagenserie Fußball.

Die Ergebniskrise ist nicht beendet, sie ist aber unterbrochen: Im Heimspiel gegen den Aufsteiger SV Gehrden hat es für den Bezirksligisten FC Stadthagen nur zu einem 1:1 gereicht.

Voriger Artikel
Moritz Heine lupft an die Latte
Nächster Artikel
Taktik geht auf

Hart aber herzlich: Der gute Schiedsrichter Lennart Wicke versucht die Gemüter zu beruhigen, zeigt Ibrahim Khodr (rechts) die Gelbe Karte.uk

„Ich bin zufrieden, wir haben nicht verloren“, sagte FC-Trainer Steffen Mitschker nach zuletzt fünf Pleiten in Folge.

Der Punkt beendet zumindest die Niederlagenserie, der FC ist aber sichtbar weit von der Bestform entfernt. Wieder waren die Kreisstädter emsig bemüht, aber dem Orchester fehlt derzeit der Dirigent, der die guten Ansätze in die richtigen Bahnen leitet. Sebatian Grohs, der diese Aufgabe ausfüllen könnte, ist mit Abwehraufgaben ausgelastet, denn ohne Timo Kuhnert und Tim Schwarze muss FC-Trainer Steffen Mitschker auf ungelernte Kräfte ausweichen.

Zumindest war mit Renke Mücke der Staubsauger wieder mit an Bord und das machte sich vor der Pause positiv bemerkbar. Bereits nach zehn Minuten netzte Vito Caliandro zum 1:0 ein, schloss einen schönen Angriff über die rechte Seite gekonnt ab. Aber nur vier Minuten später musste Stadionsprecher Harald Lüppes den Ausgleich durch Dennis Albrecht verkünden. „Dennoch haben wir das vor der Pause sehr gut gemacht“, so Mitschker.

Die Partie wurde mitunter recht hart geführt, vor allem die Gäste gaben mehrfach Bewerbungen für persönliche Strafen ab. Julian Rupprecht wurde vom guten Schiedsrichter Lennart Wicke erhört, sah Gelb-Rot (51.). „Ich hatte gehofft, dass wir aus der Überzahl mehr machen“, sagte Mitschker. Trotz aller Überlegenheit und guter Chancen brachten die Stadthäger den Ball nicht mehr im Tor unter. „Wir haben uns aber auch keinen mehr gefangen, der Patient ist auf dem Weg der Besserung“, konstatierte Mitschker. FC:

B. Mücke, Grohs, Kilinc, Obst, Khodr, Holz, R. Mücke (56. Wöbbeking), Heine, Caliandro, Huntemann, Niemeier (68. Stapel).

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr aus Sportbuzzer-Zulieferung

Bundesliga, Champions League und Europa League - Jede Menge Wettbewerbe mit zahlreichen Live-Spielen auf den unterschiedlichsten TV-Kanälen. Damit ihr nicht den Überblick verliert, zeigen wir euch, wo, wann, was läuft... mehr

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.