Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Packender Vierkampf

Packender Vierkampf

Von Sebastian Blaumann

Bückeburger empfangen SV Bavenstedt / VfL mitten im Meisterrennen Fußball.

Die Bückeburger blicken zurzeit gerne auf die Tabelle der Landesliga.

Voriger Artikel
„Ich hätte in Bückeburg bleiben sollen!“
Nächster Artikel
Busche soll für Schwung sorgen

Tobias Versick (links) und der VfL Bückeburg wollen gegen den SV Bavenstedt nicht ins Stolpern geraten.ph

Der VfL ist mit 47 Punkten Spitzenreiter, aber es ist ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Meisterschaft. Am Sonntag um 15 Uhr will das Team von Trainer Timo Nottebrock im Heimspiel gegen den SV Bavenstedt den Platz an der Sonne verteidigen.

Die Tabelle hat es in sich, es gibt einen Vierkampf um die Meisterschaft. Die Verfolger Heeßeler SV und SV Ramlingen-Ehlershausen liegen mit ebenfalls 47 Punkten gleichauf mit den Bückeburgern. Der OSV Hannover folgt mit 45 Zählern auf Rang vier. Der HSV hat aber zwei Spiele weniger, könnte bei optimalem Verlauf also sechs Punkte vor dem VfL stehen und auch die Hannoveraner können mit einem Sieg im Nachholspiel am VfL vorbei ziehen.

Das Nottebrock-Team ist gut in Schuss, rangiert in der Rückrundentabelle hinter dem TSV Pattensen auf Platz zwei. Die letzte Niederlage des VfL ist schon genau ein halbes Jahr her. Am 17. Oktober unterlag der Spitzenreiter beim HSC BW Tündern mit 1:2. Danach folgte eine imposante Erfolgsserie mit 30 Punkten aus zwölf Spielen.

Mit dem 1:1 beim SV Ramlingen-Ehlershausen kann der VfL leben. „Der SV ist die stärkste Mannschaft der Liga. Es war mehr drin für uns, aber wir haben im letzten Drittel nicht so gut gespielt, sodass das Unentschieden gerecht war“, urteilt der Bückeburger Trainer.

Der nächste Gegner hinkt seinen eigenen Erwartungen ein wenig hinterher. Der SV Bavenstedt ist Tabellensiebter, verfügt aber über eine brandgefährliche Offensive. Jane Zlatkov (19 Tore) ist ein Stürmer mit Torriecher. „Auf ihn müssen wir aufpassen. Das wird eine schwere Aufgabe. Im Hinspiel lagen wir schon 0:2 hinten, drehten das Spiel aber noch in einen 4:2-Erfolg“, erinnert sich Nottebrock.

Die Personalsituation beim Tabellenführer ist unverändert. Pascal Herting fällt weiterhin mit einer hartnäckigen Grippe aus, dafür kehrt Defensivspezialist Nils Rinne wieder in den Kader zurück.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr aus Sportbuzzer-Zulieferung

Bundesliga, Champions League und Europa League - Jede Menge Wettbewerbe mit zahlreichen Live-Spielen auf den unterschiedlichsten TV-Kanälen. Damit ihr nicht den Überblick verliert, zeigen wir euch, wo, wann, was läuft... mehr

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.