Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Paukenschlag
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Paukenschlag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:10 13.09.2015
Rintelns Pakal Fichtner (links) stoppt Tünderns Ugur Aydin. pr.
Anzeige

„Das war ein erstklassiges Auswärtsspiel. Wir hatten den Tabellenzweiten stets im Griff. Nur die schlechte Chancenverwertung machte das Spiel unnötig spannend“, jubelte Rintelns Pressesprecher Dieter Merchel nach dem Überraschungscoup.

Es war eine seltsame erste Hälfte. Die Rintelner dominierten, hatten Tormöglichkeiten durch Artur Kalis (5.), Kastriot Hasani (12., 14. und 35.) und Florim Mustafa (30.), lagen aber zur Pause mit 0:1 zurück. Niklas Beckmann traf in der 19. Minute. Der Tünderaner stand nach einem weiten Einwurf am langen Pfosten völlig frei und drückte die Kugel über die Linie.

In der Halbzeitpause munterte SCR-Trainer Christian Vaas seine Schützlinge auf: „Macht weiter so, wir drehen noch das Spiel.“ Und seine Worte fanden Gehör bei den Jungs. In der 60. Minute glich der SCR zum 1:1 aus. Nach einem Freistoß von Mustafa netzte Tino Bedey per Hacke aus kurzer Entfernung ein. Auf der Gegenseite lenkte SCR-Keeper Jannik Willers einen Schuss von Jonas Junker (68.) an den Pfosten. Aber nur vier Minuten später erzielte Lukas Kramer das 2:1 für den Gastgeber. Der SCR zeigte Nehmerqualitäten und drehte das Match. Fatih Akkus (75.) markierte mit einem Volleyschuss das 2:2 und in der 80. Minute gingen die Rintelner mit 3:2 in Führung. Einen Freistoß aus 20 Metern von Paskal Fichtner ließ HSC-Torwart Lukas Masur durch die Hosenträger rutschen.

„Wir haben verdient gewonnen, zumal wir in Halbzeit eins zwei Handelfmeter und nach der Pause einen Foulelfmeter hätten bekommen müssen“, reklamierte Merchel. SCR:

Willers, Kuhlmann (26. Schrader), Hasani, Yannik Walter, Mustafa, Rogowski (85. Dirks), Bedey, Akkus, Kalis, Fichtner, Kaufmann. seb

Fußball.

Steffen Dreier ist ein vielseitig verwendbarer Fußballer. In der vergangenen Woche spielte er in der Abwehr, am Sonnabend zuerst im Angriff und danach als Sechser.

13.09.2015

Fußball.

Burak Buruk und Caglayan „Charly“ Tunc – sie sind das neue Wunderduett im Schaumburger Fußball. Am Sonnabend haben sie an der Oberweser eine Darbietung ihres traumwandlerischen fußballerischen Verständnisses gegeben.

13.09.2015

Fußball.

Der SV Victoria Lauenau (5:1 beim TSV Algesdorf) und der SC Stadthagen (5:2 über den TuS Riehe) haben in der 1. Kreisklasse ihren deutlichen Vorsprung an der Tabellenspitze verteidigt.

13.09.2015
Anzeige