Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Rodenberger verzweifeln

Rodenberger verzweifeln

Fußball.

Durch einen 5:1-Erfolg beim TuS Apelern übernahm der SV Engern die Tabellenführung in der Kreisliga, da der bisherige Spitzenreiter SC Auetal nur zu einem 1:1-Remis im Top-Spiel beim Tabellendritten TSV Algesdorf kam.

TuS Lüdersfeld – TuS Niedernwöhren II 5:1.

Tobias Hellmanns schob den Ball zum 1:0 über die Linie (25.). Daniel Engwer erhöhte auf 2:0 (29.). Nach einem Alleingang war Engwer zum 3:0-Pausenstand erfolgreich (37.). In der 55. Minute nutzte Pascal Gieseking einen Lüdersfelder Abspielfehler und schob den Ball zum 3:1 in die Maschen. Der Gastgeber bestimmte weiterhin klar das Spielgeschehen und erhöhte durch Bujar Ademi auf 4:1 (67.). Mit einem Schuss aus spitzem Winkel war Hellmanns zum 5:1 erfolgreich (75.). SV Victoria Lauenau– SW Enzen 1:4.

Bis zur 81. Minute war der Gastgeber ein gleichwertiger Gegner, er versäumte es jedoch, die ihm sich bietenden Möglichkeiten in Tore umzumünzen. Den 0:1-Rückstand durch Felix Schmidt (7.) glich Philipp Bräuning zum 1:1-Pausenstand aus (29.). Nach dem 1:2 durch Fabian Schwalm (81.) verlor der SV völlig den Faden und musste durch einen Doppelschlag von Nico Steege (89. und 90.) noch eine deutliche 1:4-Heimniederlage hinnehmen. SG Rodenberg – TSV Bückeberge 0:1.

Pech und Unvermögen sorgten für eine unglückliche 0:1-Heimpleite. Der Gastgeber bestimmte die Begegnung und ließ die Bückeberger Elf kaum zur Entfaltung kommen. Latte, Pfosten oder die vielbeinige TSV-Abwehr verhinderten jedoch immer wieder Rodenberger Torerfolge. In der 28. Minute unterlief Niclas Herbold nach einer langen Flanke in den Strafraum ein Eigentor zum spielentscheidenden Treffer. SV Obernkirchen – FC Hevesen 5:2.

In einem hart umkämpften Nachbarschaftsderby unterlief Timo Engwer bereits in der 3. Minute ein Eigentor zur Obernkirchener 1:0-Führung. Der Gast steckte diesen frühen Rückstand unbeeindruckt weg und kam durch Julian Seele zum 1:1-Ausgleich (14.). Julian Talat erzielte die erneute Führung für den SVO (19.). Per Weitschuss war Ali Yel zum 3:1-Pausenstand erfolgreich (29.). Fabian Nerge baute die Führung auf 4:1 aus (61.). Als Alexander Ott nur zwei Minuten später nach einemAbpraller auf 4:2 verkürzte, setzte der FCH alles auf eine Karte. In der Schlussminute schloss Talat einen Konterangriff mit dem Treffer zum 5:2-Endstand ab. SC Möllenbeck – FSG Pollhagen-Nordsehl/Lauenhagen 1:4.

Chancenlos war der Gastgeber gegen eine clever aufspielende FSG. Mit einem Schuss aus kurzer Entfernung brachte Marco Wattenberg den SC mit 1:0 in Führung (10.). Nach einer Flanke in den Möllenbecker Strafraum kam Jan Köpper völlig freistehend an den Ball und schob das Leder zum 1:1-Ausgleich über die Linie (29.). Mit einem direkt verwandelten Freistoß erzielte Spielertrainer Christos Christou den 1:2-Pausenstand (43.). In der 68. Minute musste Murat Demirci nur noch den Fuß hinhalten, um das Leder zum 1:3 über die Linie zu lenken. Nur eine Minute später stellte Köpper den 1:4-Endstand her. SV Sachsenhagen – MTV Rehren A.R. 2:1.

Als der Rehrener Torwart René Hammer in der 8. Minute einen Schuss nicht unter Kontrolle bekam, war Oliver Dressler zur Stelle und staubte zum 1:0 ab (8.). Per Foulelfmeter erzielte Sebastian Breselge den 1:1-Ausgleich (30.). Durch den Treffer zum 2:1 durch Nico Gutzeit stand das Endergebnis zur Pause fest. TuS Apelern – SV Engern 1:5.

Katastrophale Schnitzer leistete sich die Apelerner Abwehr. In der 16. Minute schoss Michael Deisner den Ball zum 0:1 ins Netz. Als der Engeraner Torwart Michael Zerbst zu weit vor seinem Kasten stand, erkannte Michael Mantik die Situation und war mit einer Bogenlampe aus 30 Metern zum 1:1-Ausgleich erfolgreich (28.). In der 37. Minute spielte Patrick Ruhe zwei Abwehrspieler aus und schob den Ball zum 1:2-Pausenstand über die Linie. Ein Doppelschlag unmittelbar nach dem Seitenwechsel sorgte für die Entscheidung. Per Foulelfmeter war Kai Moch zum 1:3 erfolgreich (46.). Nur drei Minuten später baute Ruhe die Engeraner Führung auf 4:1 aus. In der 57. Minute überlief Denis Stapel die Apelerner Abwehr und traf zum 1:5.luc

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr aus Sportbuzzer-Zulieferung

Bundesliga, Champions League und Europa League - Jede Menge Wettbewerbe mit zahlreichen Live-Spielen auf den unterschiedlichsten TV-Kanälen. Damit ihr nicht den Überblick verliert, zeigen wir euch, wo, wann, was läuft... mehr

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.