Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung SV Engern im Glück
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung SV Engern im Glück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:28 26.04.2015
Ivo Karasic (links) und der SV Engern gewinnen eine Abwehrschlacht und halten den TSV Algesdorf auf Distanz. hga

Im Kreisliga-Top-Spiel hat sich der Spitzenreiter mit 1:0 beim Verfolger durchgesetzt.

Die Szene in der 8. Minute erhitzte die Gemüter: Björn Reinecke brachte den TSV Algesdorf mit 1:0 in Führung – dachten zumindest alle. Aber Schiedsrichter Jens Steierberg erkannte auf Abseits und gab den Treffer nicht. „Keiner weiß, warum er gepfiffen hat. Gehen wir in Führung, dann gewinnen wir auch das Match“, ist sich TSV-Trainer Marco Gregor sicher. „Da hatten wir Glück“, sagte SVE-Coach Wilhelm Sieker.

Der Tabellenzweite aus Algesdorf dominierte von Beginn an die Partie und erspielte sich gute Chancen. Eike Herbold (4.) scheiterte an SVE-Keeper Michael Zerbst, Sebastian Eiselt (12.) schoss einen direkten Freistoß über das Tor, ein Schuss von Florian Strumpel (22.) segelte am Dreieck vorbei. Der SV Engern kam einmal gefährlich vor das Algesdorfer Tor und traf. Patrick Ruhe zirkelte in der 34. Minute einen 20-Meter-Freistoß zum 0:1 in die Maschen. „Wir haben überhaupt nicht ins Spiel gefunden“, kann sich Sieker nicht erklären. Nach dem Seitenwechsel drängte der TSV auf den Ausgleich. Zerbst (51.) lenkte einen Reinecke-Versuch an den Pfosten, stand auch beim Abschluss von Steffen Sölter (65.) goldrichtig und zeigte gegen eine Reinecke-Granate eine weitere Glanzparade (67.). Es entwickelte sich eine Abwehrschlacht des Tabellenführers mit Happy-End. Der SV Engern rettete den knappen Sieg über die Zeit.

„Glückwunsch an den SV Engern. Wer solche Spiele gewinnt, wird Meister“, konnte Gregor die Niederlage nicht fassen. „Das war ein glücklicher und dreckiger Sieg. Aber wen interessiert es. Ein Top-Spiel machte Mario Erxleben, der überall auf dem Platz war und fast jeden Zweikampf gewann“, lobte Sieker seinen Mittelfeldmotor. TSV:

Kölling, Harmening, Sölter, F. Strumpel (46. Glawion), H. Strumpel, Herbold, Irmscher, Bytomski, Eiselt, Reinecke (75. Balke), Ulbrich. SVE:

Zerbst, Ruhe (75. Eckel), I. Kirasic, Whalley, Watermann, Marth, D. Kirasic (62. Stapel), Albrecht, Cimino, Deisner (71. Rinne), Erxleben.

Ein Video zum Spiel finden Sie auf sn-sportbuzzer.de

VON UWE KLÄFKER

FC Stadthagen unterliegt Spitzenreiter FC Eldagsen mit 1:4 Fußball.

Der FC Stadthagen kann nicht mehr gewinnen: Im Spitzenspiel der Bezirksliga Staffel 3 erweist sich der FC Eldagsen als das bessere Team, erteilt eine Lehrstunde und gewinnt verdient 4:1.

26.04.2015

Fußball.

Auf zwei Dinge ist derzeit Verlass im Meisterschaftskampf der Landesliga: Auf Siege des VfL Bückeburg und auf Patzer der Verfolger.

26.04.2015

Fußball.

Bei Niederlagen gegen den Tabellenfünften 1. FC Germania Egestorf-Landreder II muss häufig die Entschuldigung herhalten, dass die Reserve Spieler aus dem Oberligakader in der Mannschaft hatte.

26.04.2015