Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung SV Nienstädt 09 klettert weiter nach oben
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung SV Nienstädt 09 klettert weiter nach oben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 30.08.2015
Nienstädts Spielertrainer Christos Christou springt nach seinem Tor Patrick Benecke in die Arme.ph
Anzeige

Der SV Nienstädt 09 schob sich durch einen 4:2-Heimsieg über die FSG Pollhagen-Nordsehl/Lauenhagen auf den zweiten Tabellenplatz vor. Schlusslicht TuS Apelern unterlag beim SV Sachsenhagen mit 2:5. SV Nienstädt 09 - FSG Pollhagen-Nordsehl/Lauenhagen 4:2.

Patrick Benecke brachte den spielbestimmenden SVN nach einer schönen Kombination früh mit 1:0 in Führung (6.). Nach dem Seitenwechsel nutzte die FSG eine ihrer wenigen Tormöglichkeiten durch Alexander Wellschmidt zum 1:1-Ausgleich (52.). Per Kopfball erzielte Julian Hoffmeyer die erneute Nienstädter Führung (69.). Moritz Wilharm war, als sich die Abwehr des Gastgebers noch nicht wieder formiert hatte, bereits im Gegenzug zum erneuten Ausgleich erfolgreich. In der 73. Minute nahm Spielertrainer Christos Christou nach einer Flanke von Jan Carganico den Ball mit der Brust an und schoss ihn aus zentraler Position unhaltbar zum 3:2 ins Netz. Nach einer Flanke von Philipp Böhning stellte Benecke den 4:2-Endstand her (77.). SV Sachsenhagen – TuS Apelern 5:2.

Einen Auftakt nach Maß erwischte der Gastgeber und ging bereits in der 2. Minute durch Benjamin Döring mit 1:0 in Führung. Der Gast steckte diesen schnellen Rückstand unbeeindruckt weg und erzielte durch Nico Killisch den 1:1-Pausenstand (15.). In der 63. Minute nutzte Killisch einen krassen Abwehrfehler und schoss den Ball zum 1:2 in die Maschen. Nach dem 2:2-Ausgleich durch Döring, der per Kopfball nach einem Freistoß erfolgreich war (67.), erzielte Ingo Poschlod nur zwei Minuten später aus dem Gewühl die Sachsenhäger 3:2-Führung. Nach einem Zuspiel von Julian Kutzinski baute Poschlod die Führung auf 4:2 aus (86.). Als Poschlod in der Schlussminute im Strafraum von den Beinen geholt wurde, verwandelte Nico Gutzeit den fälligen Strafstoß zum 5:2-Endstand. SC Möllenbeck – TSV Hagenburg II 2:3.

Durch Samet Yeni (26.) führte der SC in einer ausgeglichenen ersten Halbzeit zur Pause mit 1:0. Ein Doppelschlag gab dem Spiel die entscheidende Wende. Nach dem 1:1-Ausgleich durch einen Kopfballtreffer von Robin Thiele (55.) erzielte Andreas Deschka nach einem schnellen Konterangriff nur zwei Minuten später das 1:2. Der Gastgeber, der dem hohen Hagenburger Tempo nicht mehr folgen konnte und ausgebrannt wirkte, musste nach einem krassen Abwehrfehler durch Andreas Deschka das 1:3 hinnehmen (72.). Kamuran Özkan konnte in der 81. Minute nur noch zum 2:3-Endstand verkürzen. Vier Minuten vor dem Abpfiff musste der Möllenbecker Samet Yeni nach einer Roten Karte vorzeitig den Platz verlassen. SV Engern – TuS Niedernwöhren 0:2.

Vom Anpfiff an kontrollierte der Gast die Begegnung in Engern. Nach torloser erster Halbzeit, in welcher der TuS bei je einem Latten- und Pfostenschuss Pech hatte, erzielte Steffen Führing nach einer Ecke per Abstauber aus kurzer Entfernung das 0:1 (67.). Der SVE schaffte es nach dem Rückstand nicht, Druck aufzubauen und konnte sich keine zwingende Tormöglichkeit erspielen. In der Schlussminute verwandelte Steffen Führing einen Foulelfmeter zum 0:2-Endstand. TuS Lüdersfeld – TSV Eintracht Exten 3:2.

Bujar Ademi brachte den in der Anfangsphase stark aufspielenden Gastgeber früh mit 1:0 in Führung (6.). Volkmar Vöge (19.) war zum 1:1-Ausgleich erfolgreich. In der 35. Minute verwandelte Tobias Hellmanns ein Zuspiel von Bujar Ademi aus kurzer Entfernung zur 2:1-Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel spielte der TSV druckvoller auf und hatte den Ausgleich mehrfach auf dem Fuß. In die Exter Drangperiode schloss Tobias Hellmanns einen Konterangriff mit dem Treffer zum 3:1 ab (84.). Matthias Appel konnte eine Minute vor dem Abpfiff nur noch zum 3:2-Endstand verkürzen.

Fußball.

Bezirksligist VfR Evesen hat die Gelegenheit beim Schopf gefasst: Durch einen 2:1 Auswärtssieg beim TSV Hagenburg löste Evesen den FC Stadthagen als Tabellenführer ab.

30.08.2015

Trainer Francisco Coppi (U.L.M. Wolfsburg):

Wir wussten, dass es nach unserer frühen Führung für den VfL bei diesen Temperaturen schwer wird, nochmal ins Spiel zurück zu kommen.

30.08.2015

Von Jörg Bressem Fußball.

Bürgermeister Reiner Brombach war extra von den Festivitäten des Bürgerschießens ins Jahnstadion geeilt, um zumindest die zweite Halbzeit des Oberliga-Spiels zwischen dem VfL Bückeburg und U.

30.08.2015
Anzeige