Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung SV Obernkirchen vom Pech verfolgt
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung SV Obernkirchen vom Pech verfolgt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:10 27.04.2015
Anzeige

Niedersachsenliga: Lüneburger SK Hansa – VfL Bückeburg 2:2 (0:1).

„Wir waren in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft und zeigten eine klare Steigerung zum vergangenen Wochenende“, sagte VfL-coach Heiko Thürnau. Der VfL setzte den Gastgeber früh unter Druck, unterband jeglichen Spielaufbau und kam zu gefährlichen Angriffen. Nachdem drei gute Chancen verpasst wurden, entschied der Unparteiische nach einem Foul an Dimitrios Nemtsis auf Elfmeter. Nemtsis trat selbst an und vergab. Wenig später schloss Nemtsis einen schönen Angriff über die rechte Seite mit einer Direktabnahme zum 1:0 ab. In der Pause warnte Thürnau vor einem Nachlassen, trotzdem verpennte der VfL die ersten 15 Minuten der zweiten Hälfte. Lüneburg drehte das Spiel, der VfL lag 1:2 hinten. Erst Mitte des zweiten Durchgangs kam der VfL ins Spiel zurück und kam zu Einschussmöglichkeiten. In der Schlussphase erhielt der VfL den zweiten Foulelfmeter zugesprochen, Felix Kaufmann verwandelte zum verdienten 2:2-Ausgleich.

Torfolge: 0:1 Dimitrios Nemtsis (30.), 1:1 Kangni Guy Othniel Kenou (52.), 2:1 Erdonis Gashi (59.), 2:2 Felix Kaufmann (77.). Bezirksliga: TSV Hagenburg – JSG Hassbergen 6:0 (1:0).

Gegen den Tabellenfünften aus Hassbergen platzte der Knoten. In einer ausgeglichenen ersten Hälfte traf Hendrik Bruns gegen einen nicht enttäuschenden Gast zum 1:0. Nach dem Seitenwechsel bot Hagenburg eine überragende Leistung. Allen voran zeigten Maximilian Lück und Jonas Nolte eine Top-Vorstellung. Lück erzielte die Treffer zum 3:0, 4:0 und 6:0. „Die Tore fielen wie am Fließband“, erklärte TSV-Coach Günter Blume.

Torfolge: 1:0 Hendrik Blume (30.), 2:0 Jonas Nolte (62.), 3:0, 4:0 Maximilian Lück (65., 72.), 5:0 Niklas Gornig (82.), 6:0 Lück (88.). FC Springe – SC Rinteln 4:1 (3:0).

Der Gast verschlief die erste Halbzeit komplett, lag schon nach einer Minute 0:1 hinten. Bis zur Halbzeitpause nutzte Springe die Rintelner Schwäche aus, um den Gast 0:3 in Rückstand zu bringen. Nach dem Wiederanpfiff steigerte sich Rinteln, musste aber das 0:4 hinnehmen. Ein von Jan-Niklas Everding verwandelter Foulelfmeter brachte dem SCR den Treffer zum 1:4. „Unsere Mannschaft war in der ersten Halbzeit nicht gut drauf, darum ging der Sieg für Springe auch in dieser Höhe in Ordnung“, sagte SCR-Coach Roland Walter.

Torfolge: 1:0 Leon Loevenich (1.), 2:0 Michael Owusu (19.), 3:0 Sebastian Schierl (30.), 4:0 Daniel Klein (63.), 4:1 Jan-Niklas Everding (FE, 75.). JFV 2011 Nenndorf – SV Ramlingen-Ehlershausen 2:1 (2:1).

Endlich wieder ein Sieg für den JFV, dazu noch in einem Sechs-Punkte-Spiel. Der Gastgeber brauchte die Punkte als Tabellendrittletzter dringend, um Anschluss an einen Nichtabstiegsplatz zu halten. „Die taktische Maßgabe, den Gegner früh unter Druck zu setzen, wurde sehr gut umgesetzt“, meinte JFC-Coach Jens Lattwesen. Lennart Maier schoss den JFV schon in der 6. Minute 1:0 in Führung. Den wenig später kassierten Ausgleichstreffer steckte der JFV weg und erzielte noch vor der Pause das 2:1. In der 2. Halbzeit verpasste es der JFV bei zahlreichen Kontern, eine vorzeitige Entscheidung herbeizuführen.

Torfolge: 1:0 Lennart Maier (6.), 1:1 James-Douglas Miller (25.), 2:1 Marvin Jahn (43.). JSG Deister United – JFC Kaspel 09 3:1 (0:0).

Nach ausgeglichenem Beginn wurde der Gastgeber zur klar überlegenen Mannschaft. Allerdings versäumte es die JSG, aus ihren Chancen Zählbares zu machen. Nach dem Seitenwechsel kombinierte der Gastgeber besser, scheiterte jedoch immer wieder am Gäste-Keeper. Ein Konter der Gäste führte dann zum 0:1, die JSG stellte die Abwehr von einer Vierer- auf eine Dreierkette um. Felix Jäger nutzte einen Abpraller zum 1:1-Ausgleich. In den Schlussminuten erzielten Jonas Worthmann und Lukas Merkert die Treffer zum 3:1-Heimsieg. „Ein verdienter Sieg, der viel früher hätte klar gemacht werden müssen“, sagte Simon Stegemann, der die JSG bis zum Saisonende für den aus privaten Gründen vom Traineramt zurückgetretenen Andreas Fiegel betreut.

Torfolge: 0:1 Dustin Brückner (54.), 1:1 Felix Jäger (70.), 2:1 Jonas Worthmann (85.), 3:1 Lukas Merkert (87.). SV Obernkirchen – JSG Stuhr/Seckenhausen 0:3 (0:1).

Der Gastgeber musste ein frühes Gegentor hinnehmen, als ein haltbarer Schuss unter Torhüter Niklas Strathe zum 0:1 ins Tor rollte (8.). Das Pech blieb dem SVO treu, in der 37. Minute schied Strathe verletzt aus, ein Feldspieler nahm seinen Platz zwischen den Pfosten ein. Im weiteren Verlauf war der Gastgeber um Ordnung bemüht, die JSG fuhr gefährliche Konter. Im zweiten Spielabschnitt entschied der Gast das Spiel mit den Toren zum 0:2 (50.) und 0:3 (56.) binnen weniger Minuten. Zum Verletzungspech verzeichnete der SVO zwei Lattentreffer. „Jetzt ist jedes Spiel ein Endspiel“, meinte SVO-Coach Oliver Franke.

Torfolge: 0:1, 0:2 Alexandros Delis (8., 50.), 0:3 Sandro Wittig (56.).hga

Fußball.

Es ist die letzte Chance für den TSV Eintracht Exten. Der Tabellenvorletzte muss das Heimspiel gegen den SC Rinteln unbedingt gewinnen, wenn das Team von Trainer Mirko Undeutsch noch berechtigte Hoffnungen auf den Klassenerhalt in der Bezirksliga haben möchte.

27.04.2015

Jugendfußball.

Die Landesliga-C-Junioren des VfL Bückeburg haben durch einen Heimsieg gegen den TSV Bemerode ihren zweiten Tabellenplatz gefestigt und den Kontakt zum Tabellenführer Hannover 96 gehalten.

27.04.2015

Fußball: VfL Bückeburg Tim Buchwald Bastian Schmalkoch

Auch wenn die handelnden Personen erst im letzten Moment ausgetauscht werden, führt das bisweilen zu erstaunlich guten Ergebnissen.

27.04.2015
Anzeige