Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Savvas erstmals dabei
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Savvas erstmals dabei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 31.10.2018
Savvas Savvas
MINDEN

„Es ist eine Freude, dass zu verfolgen“, sagt GWD-Mitarbeiterin Anke Brinkmann. Der Absatz für die bisherigen Heimspiele war trotz guter Leistungen der Ostwestfalen eher mau. Das Ziel, die Kampa-Halle mit 3700 Zuschauern erstmals in dieser Saison voll zu bekommen, ist nicht mehr fern. Es gebe noch etwas mehr als 200 Sitzplätze, so Brinkmann. Da hat der überragende 32:25-Heimsieg gegen die MT Melsungen wohl doch etwasbewirkt.

Savvas Savvas, der bislang verletzte Neuzugang von Eintracht Hildesheim, wird am Sonntag sein erstes Spiel in der Bundesliga bestreiten. „Das ist etwas ganz Besonderes. Ich bin heiß und will der Mannschaft helfen“, so der Rückraumlinke. Der Grieche wurde als Torschützenkönig der zweiten Liga verpflichtet, verletzte sich kurz vor dem Saisonstart am Knie und meldet sich nun fit für den Ernstfall. Der Grieche wurde kontinuierlich aufgebaut, wirkte zweimal in der zweiten Mannschaft in der dritten Liga mit und war auch beim Testspiel gegen den TuS N-Lübbecke (29:30) dabei. „Die Spiele waren wichtig für mich, das ist ein anderes Level als Training“, sagt der 21-Jährige. Vor dem THW habe er großen Respekt. „Wir schauen, ob es am Sonntag reicht“, so Savvas, der die zehnte Heimpleite in Folge gegen die „Zebras“ gerne verhindern möchte. „Wir sind gut gestartet und wenn wir als Mannschaft unsere Leistung bringen, wird es für jeden Gegner schwer, gegen uns zu gewinnen.“ Schließlich sei man auch in den Spielen gegen Flensburg und Magdeburg lange dran geblieben, so der Rückraumspieler. „Solche Duelle machen Spaß, jeder freut sich auf Kiel.“

Das gilt wohl auch für die Fans. „Wenn alle in der Halle mitwirken, kann das eine Menge Energie freisetzen – für Dinge, die nicht im Drehbuch stehen“, sagt GWD-Trainer Frank Carstens. So wie gegen Melsungen. uk

Eine unglückliche 1:2-Niederlage mussten die Frauen des SC Deckbergen-Schaumburg in der Fußball-Landesliga gegen den Tabellenzweiten SG Schamerloh hinnehmen.

30.10.2018

Die Handballer der HSG Exten-Rinteln bleiben in der Regionsoberliga auch im siebten Spiel ungeschlagen: Das Spitzenspiel gegen den Tabellendritten MTV Großenheidorn III entscheidet die HSG mit 27:20 (15:8 ) für sich.

30.10.2018

Zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten lieferten die B-Junioren des VfL Bückeburg in der Fußball-Landesliga ab. Trotzdem reichte dies für einen 3:1-Erfolg beim FC Wunstorf.

29.10.2018