Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Schon getauscht?

Schon getauscht?

Von Enrico Lang Fußball.

Zwei raus – zwei rein. Haben Sie eigentlich Ihren Bundesliga-Kader noch einmal punktuell auf Vordermann gebracht? Wenn nicht, dann haben Sie jetzt dazu die Gelegenheit.

Bis zu Beginn des ersten Spiels des 4. Spieltags am Freitag, 11. September, um 20.30 Uhr können die Teilnehmer am Bundesliga-Trainer des SN-Sportbuzzers den Sommertransfer nutzen, um maximal zwei Spieler zu verkaufen und für das frei gewordene Budget maximal zwei neue Spieler zu erwerben. Ist der 4. Spieltag der Fußball-Bundesliga mit der Auftaktpartie Borussia Mönchengladbach gegen den Hamburger SV aber erst einmal angepfiffen, geht nichts mehr – und das Transferfenster bleibt bis zum Winter geschlossen.

Und ein Wechsel lohnt sich, denn zahlreiche Bundesliga Kader wurden noch einmal ordentlich durchgemischt. Dadurch hat das umfangreiche Spielerangebot weiter an Attraktivität gewonnen. Zwar ist durch den Wechsel von Kevin De Bruyne zu Manchester City ein Punktegarant verschwunden, aber wer diesen Spieler in seinem Kader hatte und nun verkauft, kann ähnlich – wie die englischen Klubs – mit der Kohle nur so um sich werfen.

Und ein Blick auf die Neueinkäufe der Bundesliga-Vereine lohnt sich allemal, denn dort tauchen nun unter anderem mit dem Mexikaner Javier Hernandez (zuvor Manchester United) und den beiden Supertalenten Kingsley Coman (früher Juventus Turin) und Adnan Januzaj (bislang Manchester United) auch drei weitere klangvolle Namen auf. Allerdings ist das illustre Trio nicht zum Schnäppchenpreis zu haben.

Doch es muss ja beim Sommertransfer nicht unbedingt die große Lösung sein. Denn die drei ersten Spieltage haben eines deutlich gemacht: Von einigen Ausnahmen abgesehen, beispielsweise die bayrische Tormaschine Thomas Müller oder der Dortmunder Dribbelkünstler Marco Reus, haben die teuren Stars bislang noch nicht die erhoffte Punktzahl eingesammelt. Viele „Underdogs“ wie zum Beispiel der Kölner Stürmer Anthony Modeste oder der Darmstädter Mittelfeldmann Marcel Heller verbuchten dagegen schon reichlich Zähler auf ihrem Konto. Also: Auch günstige Profis zahlen sich beim Bundesliga-Trainer aus.

Sind Sie noch nicht angemeldet: Dann schnell, mitmachen ist ganz einfach. Im Internet unter www.sn-sportbuzzer.de/trainerspiel sind Anmeldungen zum Bundesliga-Trainer noch möglich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr aus Sportbuzzer-Zulieferung

Bundesliga, Champions League und Europa League - Jede Menge Wettbewerbe mit zahlreichen Live-Spielen auf den unterschiedlichsten TV-Kanälen. Damit ihr nicht den Überblick verliert, zeigen wir euch, wo, wann, was läuft... mehr

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.