Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung TSV Algesdorf muss nachsitzen
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung TSV Algesdorf muss nachsitzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:30 03.06.2018
Nachsitzen: Der TSV Algesdorf um Betreuer Martin Steege (Mitte) muss den Klassenerhalt in der Relegation regeln. Quelle: uk
Anzeige

Ihre eigenen Hausaufgaben erledigte die Mannschaft von Timo Nottebrock mit einem 8:0-Sieg gegen den Absteiger SV Türkay Spor Garbsen vorbildlich. Aber es fehlte an Unterstützung durch den SV Obernkirchen, der bei der SG Letter 05 mit 1:3 verlor.

Die Entstehung war aus Algesdorfer Fernsicht ärgerlich. „Der Schiedsrichter hatte nicht seinen besten Tag“, drückte es SVO-Ko-Trainer Giuseppe Inserra diplomatisch aus. Christoph Diestelhorst war aber nicht allein schuldig: „Unser Spiel lief nur auf drei Pötten“, fand der enttäuschte Inserra.

Dabei hatte es zunächst doch gut ausgesehen für Obernkirchen und Algesdorf. Fynn Marzinowski erzielte schon nach acht Minuten die 1:0-Führung des SVO, die Moritz Leberke auf 2:0 hätte ausbauen können, als er allein Richtung Tor unterwegs war, abspielen konnte, aber am Torwart scheiterte. Der SV Obernkirchen hatte in Letter zunächst alles im Griff.

Am nur fünf Kilometer entfernten Garbsener Planetenring tat sich der TSV Algesdorf dagegen zunächst schwer. Als eine halbe Stunde lang nichts geschah, erklärte Spartenleiter Eike-Malte Herbold den Führungstreffer zur Chefsache. Er erzielte in der 32. Minute mit einem Kopfball die befreiende 1:0-Führung. Als Tim Harmening fünf Minuten vor der Pause mit einem Dropkick auf 2:0 gegen den Tabellenletzten erhöhte, lief beim TSV Algesdorf alles nach Plan.

In Letter aber kam es kurz vor der Pause zu ersten Störungen. Als ein Angreifer der Platzherren nach Obernkirchener Bewertung bewusst einfädelte, entschied Diestelhorst in der 24. Minute überraschend auf Elfmeter, den Calvin Heine zum 1:1-Ausgleich verwandelte. Aber es kam noch schlimmer. Direkt vor der Pause erzielte Heine für die SG Letter 05 die 2:1-Halbzeitführung. Als sich der SV Obernkirchen drei Minuten nach dem Wiederanpfiff das 3:1 der Platzherren quasi selbst verabreichte, war es um die kämpferische Moral der Gäste geschehen. Moritz Franke war bei dem Tor nach einem völlig unnötigen Freistoß als letzter am Ball. Das Spiel plätscherte fortan vor sich hin. „So gut wie bei den letzten beiden Siegen sind wir nicht“, meldete Inserra: „Die Luft ist raus.“

Algesdorf hingegen kam derweil auf Temperatur. Julian Meyer (46.), Kevin Bytomski (47.), Sebastian Eiselt (55.) und der eingewechselte Steven Schubert (71.) schraubten das Ergebnis bis auf 6:0. Meyer erhöhte mit einem Elfmeter auf 7:0 (75.) und Schubert mit seinem zweiten Treffer auf 8:0 (85.). „Bei uns läuft es“, jubelte TSV-Sprecher Martin Steege.

Er wusste zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass der SV Obernkirchen nicht mehr in der Lage ist, das Spiel in Letter zu wenden. Torwart Hüseyin Özel war in der 73. Minute nach seinem zweiten Foul mit Gelb-Rot vom Platz geflogen, deshalb passierte in Unterzahl nichts mehr. Özel wird den SV Obernkirchen Richtung VfR Evesen verlassen. Yannik Brandhorst und Timon Paasch beenden ihre Karriere. Giuseppe Inserra wird Martin Prange dagegen auch in der Kreisliga zur Seite stehen.

Der TSV Algesdorf steigt am Sonnabend, 9. Juni, um 16 Uhr in die Relegation ein. Gegner ist der Verlierer der Partie WTW Wallensen gegen TSV Krähenwinkel/Kaltenweide II oder MTV Engelbostel-Schulenburg. SV Obernkirchen:

Özel, Franke (86. Toure), Baraczwski, Wehmeyer, Gödecke, Marzinowski (57. Steinmeier), Rexhepi, Leberke, Niemann, Kartalkus, Brandhorst (74. Hartmann). TSV Algesdorf:

Rother, Harmening, Riechers, Meyer, Glawion (58. Weidemann), Herbold, Florian Strumpel (65. Schubert), Balke, Bytomski, Ulbrich, Eiselt (72. Reinecke).

VON UWE KLÄFKER HAGENBURG.

Spannender geht es nicht, die Fußballfans dürfen sich auf ein Endspiel um die Kreismeisterschaft freuen: Durch den 4:0-Erfolg am Donnerstag beim FC Hevesen hat sich der SC Rinteln die Poleposition für das entscheidende Spiel beim Tabellenzweiten TSV Hagenburg gesichert.

01.06.2018

Die Lage in der Fußball-Bezirksliga hat sich für die meisten Schaumburger Teams entspannt. Neben dem bereits abgestiegenen SV Obernkirchen muss nur noch der TSV Algesdorf um den Klassenerhalt zittern.

31.05.2018

von daniel kultau NIENSTÄDT.

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 steht in den Startlöchern. Am 14. Juni, trifft der Gastgeber Russland im Eröffnungsspiel auf Saudi-Arabien.

30.05.2018
Anzeige