Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
TSV Algesdorf nutzt Vorlage nicht

TSV Algesdorf nutzt Vorlage nicht

Fußball.

Ein schwarzer Nachholspieltag für die führenden Kreisliga-Teams: Spitzenreiter SV Engern musste eine 0:2-Heimniederlage gegen den Tabellenzweiten SV Obernkirchen hinnehmen (Bericht Seite 26).

Der Tabellendritte TSV Algesdorf unterlag beim SC Möllenbeck mit 0:1, der Tabellenvierte SC Auetal musste sich bei der SG Rodenberg mit 1:5 geschlagen geben. TuS Apelern – SV Sachsenhagen 1:0.

In einem Spiel zweier stark ersatzgeschwächter Teams bestimmte der TuS überwiegend die Begegnung. Lucas Hecht konnte in der ersten Halbzeit zwei glasklare Möglichkeiten nicht verwerten. Auch nach dem Seitenwechsel spielte sich das Geschehen überwiegend in der Sachsenhäger Hälfte ab. Mit einem unhaltbaren Schuss von der Strafraumgrenze ins lange Eck erzielte Marvin Konopka in der 70. Minute das Tor des Tages. In der Schlussminute lenkte der Apelerner Torwart Maik Kern mit einer Reflexbewegung einen Schuss von Kevin Sieg an die Latte. SC Möllenbeck – TSV Algesdorf 1:0.

Eine kämpferisch starke Leistung bot der Gastgeber beim knappen, jedoch verdienten Heimsieg über den Tabellendritten. In der 25. Minute erlief Kamuran Özkan einen Algesdorfer Fehlpass in der eigenen Hälfte. Er stürmte unbedrängt in den Strafraum ein und schob den Ball unhaltbar zum Tor des Tages ins Netz. Der Gast, der in der ersten Halbzeit überhaupt nicht ins Spiel kam, spielte nach dem Seitenwechsel druckvoller auf. Zwingende Tormöglichkeiten erspielte sich der TSV gegen einen aufopferungsvoll kämpfenden SCM jedoch bis zum Schlusspfiff nicht. FC Hevesen – FSG Pollhagen-Nordsehl/Lauenhagen 3:1.

Dank eines überragend spielenden Julian Seele setzte sich der Gastgeber verdient über die FSG durch. Nach einem Zuspiel von Alexander Ott erzielte Julian Seele die 1:0-Pausenführung (35.). Als der Gästetorwart Janes Runge in der 70. Minute zu weit vor seinem Gehäuse stand, baute Julian Seele mit einem Heber die Führung auf 2:0 aus. Der Gast verkürzte durch ein Eigentor von Dennis Levenhagen auf 2:1 (77.), doch bereits im Gegenzug stellte Julian Seele mit einem Aufsetzer aus der Drehung den 3:1-Endstand her. SG Rodenberg – SC Auetal 5:1.

Nur in der Anfangsphase wurde der Gast seiner Favoritenrolle beim Tabellendrittletzten gerecht und ging durch Tobias Feldmann (15.) mit 1:0 in Führung. Die hervorragend eingestellte und motivierte SG erzielte nur zwei Minuten später durch Rouven Bräunig den 1:1-Ausgleich. Ein Doppelschlag sorgte für den 3:1-Pausenstand. Nach dem 2:1 durch Philipp Bahe (31.) erzielte Sebastian Steep nur vier Minuten später das 3:1. Auch in Unterzahl nach einer Roten Karte für Kevin Kristkowitz (40.) blieb die SG weiterhin spielbestimmend. Nach dem 4:1 durch einen Sonntagsschuss von Bräunig (58.) gab sich der Gast endgültig geschlagen. Philipp Bahe erzielte in der 82. Minute den Treffer zum 5:1-Endstand. luc

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr aus Sportbuzzer-Zulieferung

Bundesliga, Champions League und Europa League - Jede Menge Wettbewerbe mit zahlreichen Live-Spielen auf den unterschiedlichsten TV-Kanälen. Damit ihr nicht den Überblick verliert, zeigen wir euch, wo, wann, was läuft... mehr

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.