Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
TSV lässt nichts anbrennen

TSV lässt nichts anbrennen

VON CLAUS-Dieter Luchs

Algesdorfer 6:1-Erfolg beim TuS Lüdersfeld / TuS Südhorsten bezwingt Lindhorster Fußball.

Durch einen 6:1-Erfolg beim TuS Lüdersfeld festigte der TSV Algesdorf den zweiten Tabellenplatz in der Kreisliga.

Voriger Artikel
Kein Befreiungsschlag
Nächster Artikel
Einwandfreie Teamleistung

Wie aus einem Guss: Der Algesdorfer Steffen Sölter (vorne) setzt sich gegen die Lüdersfelder Abwehr durch. hga

Schlusslicht TuS Niedernwöhren II unterlag dem FC Hevesen mit 1:2. Durch einen 4:1-Erfolg im Ortsderby über den SV Obernkirchen gab der MTV Obernkirchen die Rote Laterne des Schlusslichtes in der 1. Kreisklasse ab. TuS Niedernwöhren II – FC Hevesen 1:2.

„Eine krasse Fehlentscheidung des Schiedsrichters unmittelbar vor dem 1:2 brachte uns um einen Punktgewinn“, so der Niedernwöhrener Pressesprecher Hartmut Mensching nach der knappen Heimniederlage. Gegen einen optisch überlegenen Gast brachte Andreas Schönbeck den TuS nach torloser erster Halbzeit drei Minuten nach dem Seitenwechsel mit 1:0 in Führung. Alexander Ott (67.) war zum 1:1-Ausgleich erfolgreich. Nach einem Foul an einem Niedernwöhrener Abwehrspieler ließ der Schiedsrichter weiterspielen. Julian Seele nutzte die ihm sich bietende Chance und schoss den Ball nach einem Abpraller zum 2:1 ins Netz (89.). TuS Lüdersfeld – TSV Algesdorf 1:6.

Per Kopfball nach einem Freistoß brachte Florian Strumpel den in allem Belangen deutlich überlegenen Gast früh mit 1:0 in Führung (8.). Nach einer Flanke von Sebastian Eiselt war erneut Florian Strumpel mit einem Schuss ins lange Eck zum 2:0 erfolgreich (21.). Björn Reinecke baute die Algesdorfer Führung nach einem Einwurf auf 3:0 aus (28.). Mit einem unhaltbaren Flachschuss von der Strafraumgrenze ins lange Eck erzielte Sebastian Eiselt das 4:0 (40.). Unmittelbar vor dem Pausenpfiff verkürzte Daniel Engwer auf 1:4.

Auch nach dem Seitenwechsel bestimmte der TSV weiterhin klar das Spielgeschehen. Nach einem Zuspiel von Sebastian Eiselt fiel durch David Glawion das 5:1 (69.). In der Schlussminute erzielte Simon Ulbrich per Kopf den Treffer zum 6:1-Endstand. 1. Kreisklasse: MTV Obernkirchen – SV Obernkirchen II 4:1.

Marc Bulmahn brachte den Gast in einem in der ersten Halbzeit ausgeglichenen Ortsderby nach einem krassen Abwehrfehler mit 1:0 in Führung (10.). Per Kopfball erzielte Giuseppe Battaglia den 1:1-Pausenstand (26.). Nach dem Seitenwechsel übernahm der MTV die Initiative und wurde zur spielbestimmenden Mannschaft. Patricio Porcello war zum 2:1 erfolgreich (63.). Nach dem 3:1 durch Michael Semler (75.). stellte Porcello per Freistoß in der Schlussminute den 4:1-Endstand her. TuS Südhorsten – TuS Lindhorst 3:2.

Den frühen Rückstand durch Markus Bruns (7.) steckte der Gastgeber unbeeindruckt weg und erzielte nur vier Minuten später durch Clemens Pörtner den 1:1-Ausgleich. Benjamin Ferdynus brachte den Gast in der 69. Minute erneut in Führung. Die während der gesamten Spielzeit spielbestimmende Südhorster Elf erzielte nur drei Minuten später durch Jannik Fietz den erneuten Ausgleich. In der 80. Minute verwandelte Martin Pörtner einen Foulelfmeter zum 3:2-Endstand. VfL Bückeburg III – TSV Algesdorf II 1:1.

In einem intensiven, dabei jederzeit fairen Spiel mit nur wenigen Torraumszenen, brachte Simon Häberli den VfL mit 1:0 in Führung (27.). Durch den Treffer zum 1:1-Ausgleich durch Matthias Britz nur vier Minuten später stand das Endergebnis bereit zur Halbzeit fest.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr aus Sportbuzzer-Zulieferung

Bundesliga, Champions League und Europa League - Jede Menge Wettbewerbe mit zahlreichen Live-Spielen auf den unterschiedlichsten TV-Kanälen. Damit ihr nicht den Überblick verliert, zeigen wir euch, wo, wann, was läuft... mehr

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.