Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Titelfavorit im Jahnstadion
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Titelfavorit im Jahnstadion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:10 27.08.2015
Anzeige

Nur gut, dass am Wochenende ein Heimspiel auf dem Programm steht. Bereits am Sonnabend empfängt das Team von Trainer Timo Nottebrock ab 16 Uhr den selbst ernannten Titelfavoriten U.S.I. Lupo Martini Wolfsburg.

Bei den Freien Turnern aus Braunschweig stimmte der Einsatz. „Wir haben unserem Gegner aber zu viele Räume angeboten und einige individuelle Fehler gemacht, die die Freien Turner gut genutzt haben“, analysiert der VfL-Trainer die 1:3-Pleite. Sein Team müsse daraus die Lehren ziehen.

Die Gäste sehen sich als Meisterschaftskandidat, und der Start ist mit fünf Punkten aus drei Spielen auch geglückt. „Sie sind noch ungeschlagen und verfügen mit Andrea Rizzo und Philipp Stucki über zwei herausragende Offensivkräfte“, weiß Nottebrock.

Der VfL sieht sich aber gut gerüstet. Der Bückeburger Coach macht sich über die Taktik noch Gedanken. Eine Alternative sei, wieder auf eine kompakte Defensive und schnelles Umkehrspiel zu setzen. Das habe gegen die Egestorfer beim 2:0-Erfolg gut geklappt. „Es kann aber auch sein, dass wir die Abwehrreihe vorschieben und die Wolfsburger unter Druck setzen. In der Defensive ist Lupo anfällig“, verrät Nottebrock seine Gedankenspiele.

Pascal Könemann ist wieder dabei. Hinter dem Einsatz von Abwehrchef Niko Werner steht ein Fragezeichen. Dennis Peter befindet sich im Aufbautraining. Nicht dabei sind Dominik Sutmar, Milorad Petrovic und Markus Mensching.seb

Von Sebastian Blaumann Fußball.

In der Bezirksliga stehen zwei interessante Derbys auf dem Programm: Der SC Rinteln empfängt den Tabellenführer FC Stadthagen, beim TSV Hagenburg findet das Top-Spiel gegen den VfR Evesen statt.

27.08.2015

Fußball.

Durch ein 1:1-Remis beim SV Sachsenhagen hat der SC Auetal die Tabellenführung in der Kreisliga verteidigt. Schlusslicht TuS Lüdersfeld unterlag dem tabellenzweiten TSV Steinbergen mit 1:7.

25.08.2015

Von Heinz-Gerd Arning Fußball.

Der FC Stadthagen hat die vierte Runde des Bezirkspokals erreicht. Im Jahnstadion zerlegte der FC den TuS Drakenburg mit 9:0 (3:0) und zeigte gegen eine völlig überforderte Gäste-Defensive hervorragenden Offensivfußball.

25.08.2015
Anzeige