Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Tormaschine Hendrik Dargel
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Tormaschine Hendrik Dargel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 27.06.2018
Trifft alles was nicht niet- und nagelfest ist: Hendrik Dargel (Mitte) erzielt in der vergangenen Saison 31 Treffer. Quelle: hga
Anzeige
von daniel kultau LANDKREIS

Er erzielte 31 Treffer, so viel wie kein anderer Schaumburger Stürmer. Damit steuerte er fast die Hälfte der insgesamt 70 Tore des SV Lauenau bei.

„Er hat viele gute Einzelleistungen gezeigt, aber auch sehr von seinen Mitspielern profitiert“, weiß sein Trainer Lars Glashagen. Das große Plus sei dabei vor allem gewesen, dass er während der Saison viel trainiert hat und verletzungsfrei blieb, so der Coach. „Zur nächsten Saison kommt sein Bruder Frido aus der A-Jugend des TSV Algesdorf. Dann gibt es vielleicht die ,Dargelsche Flügelzange‘“, hofft Glashagen.

Den zweiten Platz der Torjägerliste aus der Kreisliga teilen sich Dennis Kleiber (FC Hevesen) und Alexander Wellschmidt (FSG Pollhagen/Lauenhagen/Nordsehl) mit jeweils 24 Treffern. Es folgen Marcel Richter (SV Victoria Sachsenhagen) mit 19 und Serdar Akgün (SC Rinteln) mit 18 Toren. Der Kreisliga-Torschützenkönig der vergangenen Saison, Samer Mahmo (SC Auetal), kam ebenfalls auf 18 Buden. In der vergangenen Saison netzte er noch 36 Mal. Er dürfte darüber wegkommen, dass sich seine Torausbeute halbiert hat. Der fleißige Stürmer gewann mit dem SC Auetal schließlich den Kreispokal.

In der Schaumburger Bezirksligastaffel 2 hatte Sebastian Eiselt vom TSV Algesdorf den besten Torriecher aus dem Kreis. Er knipste 24 Mal und hatte so großen Anteil am Klassenerhalt seines Teams. Wenn man bedenkt, dass er zum Ende der Saison eine Durststrecke zu überwinden hatte, wäre noch deutlich mehr drin gewesen.

Caglayan Tunc (VfR Evesen) schoss 19 Tore, Aboubacar Sidir Fofana (VfL Bückeburg II) und Jan Köpper (FC Stadthagen) jubelten jeweils 14 Mal über eigene Treffer.

Beeindruckend ist, eigentlich wie jedes Jahr, Alexander Bremers (VfL Bückeburg) Ausbeute in der Landesliga. Trotz seines, für einen Fußballer fast schon biblischen, Alters von 34 Jahren, setzte er sich mit 19 Treffern die Krone auf und wurde zum wiederholten Male Torschützenkönig der Liga. Seit Jahren kann sich der VfL, wenn es um Tore geht, ganz auf „Bubi“ verlassen. Es wird spannend, wie der VfL diese Lücke schließen wird, wenn sein verlässlichster Mitarbeiter irgendwann die Schuhe an den Nagel hängt.

Allein in dieser Saison hat der zweitbeste Torschütze des VfL, Marcel Buchholz, mit fünf Treffern einen erheblichen Abstand auf Bremer.

Noch ist daran aber noch nicht zu denken. Auch in der nächsten Saison macht Bubi wieder Jagd auf die Torjägerkrone.

Die Toptorschützen aus allen Schaumburger Ligen finden Sie im Internet auf dem Fußball-Portal sn-sportbuzzer.

Die richtig guten Zeiten der Fußballsparte des Beckedorfer SV sind schon ein paar Jahre her. Aber der Traditionsverein hat in der abgelaufenen Serie den Aufstieg in die 2.

25.06.2018

VON HEINZ-GERD ARNING NIEDERNWÖHREN.

Mit 54 teilnehmenden Fußball-Nachwuchsmannschaften hat der Beerbusch-Cup des TuS Niedernwöhren das halbe Dutzend vollgemacht.

25.06.2018

Am zweiten Spieltag der NFV-Futsal-Liga hat die VT Rinteln den zweiten Sieg eingefahren. Dabei profitierten die Weserstädter vor allem von der risikoreichen Taktik des SSV Elze, die das Team von Trainer Thomas Aldag beim 12:4-Sieg eiskalt ausnutzte.

25.06.2018
Anzeige