Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Unglückliche Niederlage

Unglückliche Niederlage

Jugendfußball.

Ein schwarzes Wochenende musste der VfL Bückeburg bei den C-Junioren verzeichnen. In der Landesliga unterlag der VfL gegen den TuS Garbsen.

im Bezirksliga-Derby gegen den SC Rinteln fand der VfL keine Mittel gegen den vierfachen Torschützen Giuliano Ferretti. Landesliga: VfL Bückeburg – TuS Garbsen 1:2 (0:1).

Gleich in den ersten fünf Spielminuten entfachte der VfL durch zwei gute Torchancen die Hoffnung auf mehr. Aber die ausgelassenen Chancen rächten sich, Garbsen brachte den VfL in der 5. Minute 0:1 in Rückstand. Der Treffer zeigte Wirkung, hinterließ einen geschockten VfL, der bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr stattfand.

Die Pause brachte neuen Mut, der VfL berannte das Garbsener Tor. Niklas Fehrmann belohnte den Kampfgeist mit einem direkt verwandelten Freistoß zum 1:1 (58.). Doch Garbsen zeigte Nehmerqualitäten und erzielte nur fünf Minuten später ebenfalls per Freistoß den 2:1-Siegtreffer. „Ein Spiel auf Augenhöhe mit einer unglücklichen Niederlage für Bückeburg“, sagte VfL-Coach Lars Reuther.

Torfolge: 0:1 Robert Luft (5.), 1:1 Niklas Fehrmann (58.), 1:2 Luca-Elias Dunbar (63.). Bezirksliga: JSG Deister United – JSG Harsum/Algermissen 1:6 (1:3).

Mit langen Pässen in den Strafraum der Gastgeber legte der körperlich starke Gegner schon nach 20 Minuten ein 3:0 vor. Tim Jäger nutzte eine schöne Flanke von Hannes Milan zum 1:3 (23.). Der Anschlusstreffer ließ die Gastgeber mit Hoffnung auf mehr in die Halbzeit gehen. Aber das Tor der Gäste schien vernagelt, Deister lief gute Angriffe, brachte aber keine Tore mehr zustande. „Leider half all die gute Motivation nicht, das Spiel ging mit viel Spielglück für den Gegner verloren“, erklärte Deister-Coach Karl-Heinz Müller.

Torfolge: 0:1, 0:2, 0:3 Niclas Baxmann (9., 14., 20.), 1:3 Tim Jäger (23.), 1:4 Wael Ismail (42.), 1:5 Maximilian Bendix (43.), 1:6 Ismail (59.). SC Rinteln – VfL Bückeburg II 4:1 (0:1).

Die beiden Spielhälften teilten sich die Kontrahenten auf, die bessere lieferte Rinteln ab. Im ersten Durchgang hatte die VfL-Reserve mehr Spielanteile, ging durch Leon Steinke 1:0 in Führung. Der SCR bemühte sich erfolglos um den Ausgleich, stellte in der Halbzeit taktisch um. Das wurde von der Mannschaft belohnt, innerhalb einer knappen Viertelstunde erzielte Giuliano Ferretti vier Treffer, während sich der VfL zunehmend in Einzelaktionen verhedderte.

„Nach der ausgeglichenen ersten Hälfte geht der Sieg des SCR wegen der zweiten Hälfte in Ordnung“, sagte VfL-Coach Michael Eisenhauer. „Wir haben trotz des 0:1 nie am Erfolg gezweifelt. Unsere Jungs haben sich den Sieg kämpferisch verdient“, so das SCR-Trainerduo Edualdo Ferretti und Stefan Nottmeier.

Torfolge: 0:1 Leon Steinke (0:1), 1:1, 2:1, 3:1, 4:1 Giuliano Ferretti (50., 59., 64., 66). hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr aus Sportbuzzer-Zulieferung

Bundesliga, Champions League und Europa League - Jede Menge Wettbewerbe mit zahlreichen Live-Spielen auf den unterschiedlichsten TV-Kanälen. Damit ihr nicht den Überblick verliert, zeigen wir euch, wo, wann, was läuft... mehr

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.