Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
VfL Bückeburg im Viertelfinale

VfL Bückeburg im Viertelfinale

Jugendfußball.

Durch einen 3:0 (2:0)-Sieg beim TSV Limmer haben die Landesliga-B-Junioren des VfL Bückeburg das Viertelfinale im Bezirkspokal erreicht.

B-Junioren Bezirkspokal: TSV Limmer – VfL Bückeburg 0:3 (0:2).

„Ein heißes Spiel, ein hartes Stück Arbeit und ein verdienter Sieg“, erklärte VfL-Coach Thorsten Rinne. Der Siegeswille war den Kontrahenten anzumerken. Limmer suchte seinen Vorteil durch die körperliche Überlegenheit im Zweikampf, Bückeburg beeindruckte mit hoher Laufbereitschaft und Angriffspressing. Der VfL belohnte sich mit dem 1:0 durch Bjarne Struckmeier. In der Folge spielte der VfL noch beflügelter auf, Limmer steigerte ebenfalls seinen Einsatz, daraus entstand ein umkämpftes Pokalspiel. Noch vor der Pause erhöhte der VfL auf 2:0, Finn Fischer nutzte eine schöne Hereingabe von Marvin Steigmann. In der zweiten Halbzeit steigerte Limmer den Druck, nutzte aber einige Konzentrationsschwächen und Fehler der Gäste nicht. Die endgültige Entscheidung fiel nach 60 Minuten, als Fischer einen Freistoß aus 20 Metern Torentfernung direkt verwandelte. Der Gegner im Viertelfinale steht schon fest: Am 20. Mai hat der VfL Heimrecht gegen den SV Germania Grasdorf.

Torfolge: 0:1 Bjarne Struckmeier (5.), 0:2, 0:3 Finn Fischer (15. und 60.). B-Junioren Bezirksliga: JSG Deister United – JSG Leese 3:4 (1:3).

Der Gast gewann verdient, Deister lieferte die schlechteste Saisonleistung ab. Allen Warnungen zum Trotz verließ der Gastgeber nach dem 1:0-Führungstreffer die spielerische Linie und suchte den Erfolg im individuellen Schlagabtausch. Das ging gründlich daneben, sodass der Tabellenvorletzte die Punkte mitnahm.

Torfolge: 1:0 Marco-Lorenzo Mancino (10.), 1:1 Tobias Hannig (14.), 1:2 Robin Baciulis (22.), 1:3 Hendrik Meier (36.), 2:3 Keno Dohmeier (51.), 2:4 Meier (64.), 3:4 Jonas Merkert (75.). C-Junioren Bezirksliga: JFV Calenberger Land – SC Rinteln 5:0 (2:0).

Nach zwei Minuten nutzte Calenberg einen Freistoß zur 1:0-Führung. Der SCR versteckte sich nicht, spielte offensiv und hatte gute Möglichkeiten, ein Tor zu erzielen. Kurz vor der Pause nutzte Calenberg einen Eckball zur 2:0-Führung. Nach dem Seitenwechsel änderte sich nicht viel, Rinteln spielte weiter mit, Calenberg erzielte die Tore.

Torfolge: 1:0 Nico Kiedrowski (2.), 2:0 Julian Schüffler (30.), 3:0 Leonard Ehlers (48.), 4:0 Kiedrowski (63.), 5:0 Ehlers (66.).hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr aus Sportbuzzer-Zulieferung

Bundesliga, Champions League und Europa League - Jede Menge Wettbewerbe mit zahlreichen Live-Spielen auf den unterschiedlichsten TV-Kanälen. Damit ihr nicht den Überblick verliert, zeigen wir euch, wo, wann, was läuft... mehr

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.