Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
VfL startet Serie

VfL startet Serie

Von Heinz-Gerd Arning

Bückeburger A-Junioren schlagen HSC Hannover mit 4:0 Jugendfußball.

Durch den zweiten Sieg in Folge haben sich die A-Junioren des VfL Bückeburg auf den zehnten Rang der Niedersachsenliga vorgeschoben und wichtigen Boden für den Klassenerhalt gewonnen.

Voriger Artikel
Letzte Chance
Nächster Artikel
Späten Ausgleich geschluckt

Es brennt lichterloh im Hannoveraner Strafraum. Die Bückeburger A-Junioren besiegen den HSC mit 4:0 und feiern den zweiten Dreier in Folge.seb

Niedersachsenliga: VfL Bückeburg – HSC Hannover 4:0 (3:0).

Hannover begann das Spiel mit zielstrebigem Zweikampfverhalten, der Gastgeber geriet früh unter Druck. VfL-Coach Heiko Thürnau hatte die Taktik ausgegeben, aus einer gut organisierten Abwehr zu agieren und den Gegner vom eigenen Tor fernzuhalten. Das Abebben des Sturmdrangs der Gäste brachte den VfL besser ins Spiel. Erste Torchancen wurden generiert, Dimitrios Nemtsis brachte den VfL 1:0 in Führung. Im Anschluss erarbeitete sich der VfL ein spielerisches Übergewicht, Felix Kaufmann erzielte das 2:0. Noch vor der Pause erhöhte Cengizhan Su auf 3:0. Der Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit war der Startschuss für einen letzten Versuch der Gäste, das Spiel zu drehen. Er dauerte 15 Minuten, dann war Bückeburg wieder obenauf. „Da war die Messe gelesen, ein verdienter Heimsieg“, erklärte Thürnau. Tim Witthaus nutzte einen Konter, um den 4:0-Endstand zu erzielen.

Torfolge: 1:0 Dimitrios Nemtsis (25.), 2:0 Felix Kaufmann (33.), 3:0 Cengizhan Su (40.), 4:0 Tim Witthaus (78.). Bezirksliga: SC Rinteln – JSG Deister United 0:7 (0:4).

Der Gastgeber erwischte einen rabenschwarzen Tag. Ab der 15. Minute spielte der SCR verletzungsbedingt mit neun Feldspielern, hatte in der Folge nur geringe Chancen gegen einen stark aufspielenden Gast. Schon beim 0:4-Halbzeitstand war das Spiel entschieden. „Das war das enttäuschendste, was wir als Trainerteam erleben mussten“, meinte Olaf Bedey. Aufseiten der Gäste herrschte hingegen Freude. „Ich bin stolz, vor allem die zweite Halbzeit hat mich überzeugt, auch wenn Rinteln aufgrund vieler Ausfälle nicht auf Augenhöhe spielen konnte“, sagte JSG-Coach Simon Stegemann. Fabian Golombek und Carl Hesse hätten ein super Spiel gemacht, so Stegemann.

Torfolge: 0:1 Carl Hesse (3.), 0:2 Christoph Jasny (15.), 0:3 Hesse (26.), 0:4 Lukas Bräunig (28.), 0:5 Jonas Worthmann (53.), 0:6 Sebastian Südekum (77.), 0:7 Fabian Golombek (86.). JFV 2011 Nenndorf – TSV Pattensen 0:4 (0:2).

„Wir haben gegen einen spielerisch überlegenen Gast verdient verloren“, erklärte JFV-Coach Jens Lattwesen. Der JFV erspielte sich kaum Torchancen. Bei den Gegentoren zeigte der Gastgeber unglückliche Aktionen.

Torfolge: 0:1 Niklas Seidensticker (14.), 0:2 Jan Seidensticker (ET, 28.), 0:3 Melvin Görgen (48.), 0:4 Marcel Fleischmann (74.). SC Rinteln – JFC Kaspel 09 1:1 (0:0).

Im ersten Spielabschnitt verzeichnete der SCR eine optische Überlegenheit, aber die Kontrahenten brachten keine nennenswerten Chancen zustande. Das änderte sich in der zweiten Halbzeit, der Gast nutzte eine seiner Chancen, um den SCR 0:1 in Rückstand zu bringen. Rinteln ließ nicht nach, Florian Fromme erzielte den 1:1-Ausgleich. Im Anschluss blieb der SCR überlegen, es fehlte jedoch die nötige Durchschlagskraft im Angriff. Dennis Winkler verpasste den Siegtreffer, sein Kopfball traf nur die Querlatte. „Unsere Mannschaft war heute überlegen, aber die Torausbeute ist im Moment nicht optimal“, erklärte SCR-Coach Roland Walter.

Torfolge: 0:1 Johannes Sauer (61.), 1:1 Florian Fromme (77.). JSG Samtg. Niedernwöhren/Enzen – JSG Stuhr/Seckenhausen 5:1 (3:0).

Der Tabellenführer hatte im Nachholspiel keine Probleme, der Gast trat überwiegend mit B-Junioren besetzt an. Lennart Faul mit zwei Toren und Emre Tas stellten die 3:0-Halbzeitführung her. In Hälfte zwei steigerte sich der Gast und erzielte den verdienten 1:3-Anschlusstreffer. Leon Horstmann und Patrick Pluta markierten die Tore zum 5:1-Endstand. „Wir haben gegen einen spielerisch guten Gegner auch in der Höhe verdient gewonnen“, erklärte JSG-Coach Fabian Stapel.

Torfolge: 1:0 Lennart Faul (3.), 2:0 Emre Tas (17.), 3:0 Faul (20.), 3:1 Ali Sandijan (49.), 4:1 Leon Horstmann (75.), 5:1 Patrick Pluta (81.). SV Obernkirchen – JSG Nordwohlde 2:3 (1:2).

Wieder hatte der SVO viele Ausfälle zu verkraften, allerdings kehrte Dennis Kleiber nach langer Verletzung zurück und erzielte zwei Treffer. Schon in der 2. Minute ging Nordwohlde 1:0 in Führung, knapp 20 Minuten später nutzte Kleiber die Vorarbeit von Justian Kober und erzielte das 1:1. Ein abgefälschter Schuss brachte den SVO 1:2 in Rückstand. In Hälfte zwei sollte das Spiel gedreht werden, Kleiber glich schon in der 47. Minute zum 2:2 aus. Der SVO war der Führung nahe, wurde aber ausgekontert und kassierte das 2:3. „Abgerechnet wird zum Schluss, wir werden nicht aufgeben“, sagte SVO-Coach Oliver Franke.

Torfolge: 0:1 Felix Kattau (2.), 1:1 Dennis Kleiber (21.), 1:2 Nicolas Schulz (30.), 2:2 Kleiber (47.), 2:3 Kattau (57.).

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr aus Sportbuzzer-Zulieferung

Bundesliga, Champions League und Europa League - Jede Menge Wettbewerbe mit zahlreichen Live-Spielen auf den unterschiedlichsten TV-Kanälen. Damit ihr nicht den Überblick verliert, zeigen wir euch, wo, wann, was läuft... mehr

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.