Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 6 ° Gewitter

Navigation:
„Wir schaffen das locker“

„Wir schaffen das locker“

Fußball.

Es hat sich gelohnt, dass sich Duran Gök in den vergangenen Wochen einige Spiele des VfR Evesen anschaute. Er scheint die Mannschaft bereits detailliert zu kennen.

Voriger Artikel
Fernduell um den Titel
Nächster Artikel
Bauch oder Hand?

VfR-Trainer Duran Gök.ph

Wenn er von der Außenlinie in Höhe der Trainerbank seine Anweisungen namensscharf hineinruft, wirkt es fast so, als sei er schon immer da gewesen. Unser Mitarbeiter Jörg Bressem unterhielt sich mit dem neuen Trainer des VfR. Wie sind Sie mit der Leistung im ersten Heimspiel unter Ihrer Leitung zufrieden?

Die Mannschaft hat alles gegeben, sie hat leidenschaftlich gekämpft und sie ist mit einem Punkt gegen ein Spitzenteam belohnt worden. Aber natürlich war es schade, dass wir einen Zwei-Tore-Vorsprung nicht ins Ziel bringen und natürlich habe ich viele Baustellen gesehen. Eine davon muss der konditionelle Zustand gewesen sein. Dem VfR Evesen fehlte in der zweiten Halbzeit spürbar die Kraft, während Barsinghausen zulegen konnte.

Dem will ich nicht widersprechen. Wir hatten uns vorgenommen, von Beginn an Druck zu machen und haben in dieser Phase in den Zweikämpfen sehr viel investiert. Die Räume permanent eng zu machen, lässt unser Fitnesszustand derzeit noch nicht zu. Gegen Ende fehlte uns in der Vorwärtsbewegung die Genauigkeit. Aber die Leistung war trotzdem in Ordnung und ich denke, insbesondere in der Anfangsphase war zu sehen, was wir spielerisch leisten können. Sie nahmen Veränderungen in der Mannschaft vor. Ugur Cakir zum Beispiel wechselte von der Sechserposition wieder in die Innenverteidigung. Warum?

Es entspricht unserer Philosophie. Im Mittelfeld wird das Spiel gemacht. Dort brauchen wir besonders kreative Spieler. Aber wie wäre das Spiel ohne die vier Tore von Torjäger Caglayan „Charly“ Tunc ausgegangen?

Fußball ist ein Mannschaftsport, er gehört zu uns und wir sind natürlich froh, dass wir ihn haben. Was wäre wenn, interessiert mich auch nicht. Wichtiger ist, dass wir unsere Gegentore vernünftig analysieren und besprechen. Da habe ich Schwächen gesehen, da haben wir es Barsinghausen viel zu einfach gemacht. Der VfR Evesen wird sich im Sommer personell verstärken. Aber schafft er in der Bezirksliga auch den Klassenerhalt?

Den schaffen wir, sogar locker. Wer die Mannschaft heute spielen sah, wird mir zustimmen, dass sie zu Unrecht dort unten steht. Sie hätte nie in diese Lage kommen dürfen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr aus Sportbuzzer-Zulieferung

Jetzt für Euren Favoriten anrufen... mehr

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.