Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportbuzzer-Zulieferung Zentimeter fehlen zum Sieg
Sportbuzzer Sportbuzzer-Zulieferung Zentimeter fehlen zum Sieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:10 28.10.2018
KOLDINGEN

In letzter Sekunde kratzten die Koldinger den Ball jedoch von der Torlinie, sodass es beim 1:1 zwischen dem Koldinger SV und dem TuS SW Enzen blieb.

Damit haben die Enzer in der Fußball-Bezirksliga den ersten Punkt nach zuvor fünf Niederlagen am Stück eingefahren und neuen Mut im Kampf um den Klassenerhalt gesammelt. „Wir haben endlich mal wieder richtig gut gespielt“, freute sich Trainer Fabian Stapel nach dem Abpfiff. „Die Körpersprache war eine ganz andere.“ Die Führung seines Teams fiel durch Bennet Blume. Der Verteidiger zog nach der Vorarbeit von Kevin Wöbbeking einfach mal ab und sein abgefälschter Schuss landete unhaltbar im Tor (22.). Der Tabellenzweite kam jedoch zurück und glich durch Nascimento Kembo aus (38.).

In der Folge erspielten sich beide Teams immer wieder Torchancen. Aufseiten des Gastes waren es vor allem Lennart Faul und Joshua Kahlert, die den Koldinger Torwart auf die Probe stellten. Der Gastgeber, der das gesamte Spiel über mehr Ballbesitz hatte, agierte dagegen ungewohnt ziellos und versuchte sogar zwei Elfmeter zu schinden. Schiedsrichter Sascha Kordts entschied jedoch beide Male auf Schwalbe. Nach der Gelb-Roten Karte für den Koldinger Kapitän Patrick Rogalski wäre fast noch der Enzer Sieg möglich gewesen, doch Mücke brachte zu wenig Power hinter den Ball. SWE:

Schaper, Thiemann, Blume, Schölzel, Faul, Mücke, Kahlert, Buhr, Pluta, Wöbbeking, Schwarze. dak

Die gute Nachricht: Die Frauen des Handball-Landesligisten HSG Schaumburg Nord bleiben ungeschlagen, haben durch einen verdienten 34:31 (18:15)-Erfolg gegen den bis dahin verlustpunktfreien TuS Altwarmbüchen die Tabellenführung erobert.

28.10.2018

Beim Fußball-Landesligisten VfL Bückeburg stellt sich die Qualitätsfrage immer drängender. Obwohl die Mannschaft von Trainer Torben Brandt beim Tabellenfünften FC Sulingen bereits mit 2:0 führte und es in der ersten Halbzeit erstaunlich gut lief, ging auch dieses Spiel mit 2:3 verloren.

28.10.2018

Schiedsrichter Mark Lorenz stand noch lange am Mittelkreis und rechtfertigte sich. Die Verunsicherung war ihm anzumerken. Der Hamelner hatte beim hochverdienten 2:1-Sieg des VfR Evesen gegen den TSV Luthe eine extrem exotische Entscheidung getroffen.

28.10.2018