Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportmix Der BVB verliert den nächsten Star
Sportbuzzer Sportmix Der BVB verliert den nächsten Star
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:50 02.06.2016
Ilkay Gündogan ist dem Ruf von Pep Guardiola gefolgt. Der Nationalspieler wechselt von Borussia Dortmund zu Manchester City. Quelle: dpa
Dortmund

Der Wechsel von Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan von Borussia Dortmund zu Manchester City ist perfekt. Das bestätigten beide Vereine am Donnerstag. Gündogan soll beim Vierten der englischen Premier League einen Vierjahresvertrag erhalten. Über die Ablösemodalitäten wurde nichts bekannt. Zuletzt war von einer Ablösesumme von rund 25 Millionen Euro die Rede. Nach Mats Hummels (für 38 Millionen Euro zum FC Bayern) ist Gündogan der zweite Stammspieler, der den BVB verlässt. Offen ist die Zukunft von Henrich Mchitarjan: Der Offensivspieler weigert sich, seinen 2017 auslaufenden Vertrag zu verlängern. 

Der BVB steht damit in Zugzwang - vor allem dessen Vorstandschef Hans-Joachim Watzke. Es sei "völlig augeschlossen, dass alle drei nächstes Jahr nicht für Dortmund spielen", hatte Watzke noch vor Wochen versprochen.

Guardiola hat lange für ihn geworben

Entscheidend für den Abgang war der neue City-Trainer Pep Guardiola, mit dem Gündogan mehrfach ausführlich gesprochen hatte. "Mit Pep Guardiola als Trainer bin ich der Meinung, dass bei Manchester City die nächsten Jahre Großes entstehen kann", sagte er dem SID: "Es ist kein Geheimnis, dass genau der Ballbesitzfußball, den Guardiola spielen lässt, sehr meinen Stärken zugute kommt."

Ilkay Gündogan war 2011 vom 1. FC Nürnberg ins Revier gekommen. Der 25-Jährige hatte schon im vergangenen Jahr angekündigt, den BVB zu verlassen. Damals scheiterte der geplante Wechsel zu den Bayern - und Guardiola - nach SID-Informationen am Veto des Vorstandes.

Bei der EM wird Gündogan nicht dabei sein - er fällt wegen einer Knieverletzung mehrere Monate aus.

dpa/sid/RND/zys

Ein heftiger Zusammenprall mit zwei Verletzten überschattet das Spiel der Regionalliga-Relegation vom 1. FC Germania/Egestorf beim Bremer SV. In der Bezirksliga-Relegation feiern den Mellendorfer TV und der SC Hemmingen-Westerfeld zwei Auswärtssiege. Unser Liveblog zum Nachlesen.

01.06.2016

Die Fußball-EM steht vor der Tür. Die meisten Zuschauer werden dann die Spiele vor dem Fernseher verfolgen. Doch welchem Fußball-Moderator hören die Deutschen eigentlich am liebsten zu? Eine Umfrage hat das nun herausgefunden.

01.06.2016

Tag der Entscheidung beim DFB: Bundestrainer Joachim Löw hat vier Spieler aus seinem EM-Kader gestrichen. Neben Julian Brandt, Karim Bellarabi und Sebastian Rudy traf es dabei überaschend auch Marco Reus.

31.05.2016