Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportmix Niederlagen für FC Bayern und Mönchengladbach
Sportbuzzer Sportmix Niederlagen für FC Bayern und Mönchengladbach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:41 28.09.2016
Fassungslosigkeit beim FC Bayern nach dem Gegentreffer: Thomas Müller (von links), Franck Ribery und Robert Lewandowski. Quelle: dpa
Madrid/Mönchengladbach

Auch mit Carlo Ancelotti gibt es für den FC Bayern in Spanien nichts zu holen. Nach drei Halbfinal-Niederlagen in der Champions League gegen Spitzenclubs aus der Primera División mussten sich die Münchner am Mittwochabend bei der schnellen Rückkehr zum letztjährigen Bezwinger Atlético Madrid auch unter dem neuen Trainer geschlagen geben. Beim 0:1 (0:1) besiegelte Yannick Carrasco (35. Minute) nach acht Siegen des deutschen Fußball-Rekordmeisters in den bisherigen acht Pflichtspielen unter Ancelotti bei der ersten Kraftprobe die erste Niederlage des Italieners. Deutschland-Schreck Antoine Griezmann verpasste mit einem Foulelfmeter an die Latte (84.) noch einen zweiten Treffer.

In der Festung Estadio Vicente Calderón gelang den Münchnern wie in der Amtszeit von Pep Guardiola und bei den K.o.'s gegen Real Madrid (2014), den FC Barcelona (2015) und vor fünf Monaten gegen Atlético wieder kein Auswärtstreffer gegen ein spanisches Team. Die Bayern waren im Duell zweier Königsklassen-Topvereine zwar lange feldüberlegen und steckten nie auf, doch in der Defensive waren sie anfällig und nach vorne nicht präzise und kreativ genug.

Gladbach schafft fast die große Überraschung

Zur großen Überraschung fehlte nicht viel, doch am Ende war die Weltauswahl des FC Barcelona mit Heimkehrer Marc-André ter Stegen für Borussia Mönchengladbach doch eine Nummer zu groß. Erst nach zwei Gegentoren in der zweiten Halbzeit musste sich der vom Publikum begeistert gefeierte Bundesliga-Vierte am Mittwoch noch dem spanischen Meister im Spiel des Jahres mit 1:2 (1:0) geschlagen geben.

Damit hat die Borussia schon nach dem zweiten Gruppenspiel in der Champions League kaum noch Chancen auf das Weiterkommen. Vielmehr dürfte es für die Borussia in den nächsten Spielen gegen Celtic Glasgow um den dritten Platz hinter den Top-Teams Barcelona und Manchester City gehen.

46 283 Zuschauer im ausverkauften Borussia-Park waren nach dem Führungstreffer von Thorgan Hazard (34.) regelrecht aus dem Häuschen und träumten gar von großen Europacup-Spielen wie dem 5:1 gegen Real Madrid in den 80er Jahren. Denn mit einer Überraschung gegen den 24-maligen spanischen Meister und großen Favoriten in der Champions League hätte keiner gerechnet. Doch am Ende setzte sich die Klasse von Barca doch durch. Der Türke Arda Turan (65.) und Ex-Weltmeister Gerard Piqué (74.) drehten im zweiten Durchgang das Spiel.

dpa

Der Zauber vergangener Tage ist zurück. Im Duell mit Real Madrid trat der neue BVB den Beweis an, auch mit den besten Teams aus Europa mithalten zu können. Der späte Treffer von Neuzugang André Schürrle zum 2:2 war Lohn für einen couragierten Auftritt.

28.09.2016

Die Umstände dieser Niederlage sind außergewöhnlich: Auf dem Weg zum Auswärtsspiel beim SV Drochtersen/Assel hatten sich die Spieler des Lüneburger SK mit Spaghetti Bolognese gestärkt. Die war allerdings verdorben: Sechs Spieler übergaben sich, konnten nicht spielen und mussten ins Krankenhaus.

26.09.2016

Er brachte den Golfsport in den 1960er Jahren dem Massenpublikum näher. "The King" nannten ihn seine zahlreichen Fans. Nun ist Arnold Palmer im Alter von 87 Jahren gestorben. In seiner Karriere gewann er mehr als 60 PGA-Turniere.

26.09.2016