Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Sportmix Rosberg wieder schneller als Hamilton
Sportbuzzer Sportmix Rosberg wieder schneller als Hamilton
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:16 07.10.2016
Zunächst qualmte das Auto, dann lief alles glatt für Nico Rosberg. Quelle: dpa
Suzuka

Rosberg setzte damit das nächste Zeichen der Nervenstärke im Titelrennen. In beiden Übungseinheiten auf der legendären Hochgeschwindigkeitsstrecke verwies Rosberg den britischen Weltmeister auf Rang zwei.

Der Deutsche startet mit 23 Punkten Vorsprung auf Hamilton in das 17. der 21 Grand-Prix-Wochenende. Zuletzt in Malaysia hatte Rosberg vom Pannen-Drama seines Verfolgers profitiert. So war es ein kurzer Schreckmoment, als am Dienstwagen des WM-Führenden bei der Ausfahrt aus der Boxengasse plötzlich dicker Rauch aufstieg. Doch diesmal hielt der Mercedes-Motor und Rosberg stürmte zur besten Runde.

Dritter wurde der Finne Kimi Räikkönen im Ferrari vor dem Niederländer Max Verstappen im Red Bull. Sebastian Vettel musste sich in seinem Ferrari mit dem fünften Platz begnügen. "Wir haben versucht, unsere Hausaufgaben zu machen. Mit der Balance des Autos bin ich noch nicht zufrieden", sagte der Hesse, der in Japan schon viermal gewonnen hat.

Wegen seines Unfalls mit Rosberg in Malaysia wird Vettel beim Rennen am Sonntag (7.00 Uhr MESZ) um drei Startplätze nach hinten strafversetzt und hofft daher auf Regen. "Wir müssen bereit sein", sagte Vettel.

Nico Hülkenberg kehrte nach dem Training als Siebter zurück in die Force-India-Garage. Manor-Pilot Pascal Wehrlein belegte den 20. Platz.

Den Ton gaben aber wie so oft die Silberpfeile an. Trotz des angeordneten Schon-Programms für die Motoren wegen des noch nicht vollständig analysierten Hamilton-Defekts in Malaysia lagen die beiden Mercedes-Piloten klar vor der Konkurrenz. "Ich bin hier, um dieses Rennen zu gewinnen, nicht mehr und nicht weniger", sagte Rosberg, der auch nach acht Saisonsiegen weiter nicht über die große Chance auf seinen ersten Formel-1-Titel sprechen will.

Dafür sprach der Vater von Rivale Hamilton. "Wenn jemand eine Weltmeisterschaft verdient, dann ist es Nico", sagte Anthony Hamilton dem britischen TV-Sender Sky Sports News. Gelaufen aber sei die WM noch nicht, betonte Hamilton senior. "Lewis wird es nicht verschenken wollen, er wird hart bis zum Ende arbeiten. Er glaubt immer daran, dass er das Unmögliche erreichen kann", sagte Anthony Hamilton.

dpa

Wie viele Male kann man einen Fußball in einer Minute hochhalten, ohne dass er den Boden berührt? Das war eine der Aufgaben, die die 60 Jungen und Mädchen gestern am zweiten Tag der HAZ-Fielmann-Fußballschule beim Heeßeler SV während der Technik-Olympiade lösen mussten.

Heiko Rehberg 05.10.2016

Am Mittwoch trifft sich die Nationalelf vor den WM-Qualifikationsspielen gegen Tschechien und Nordirland. Im RND-Interview spricht Bundestrainer Joachim Löw über aktuelle Herausfoderungen der Mannschaft – fordert „Anstand und Menschlichkeit“ im Umgang mit Trainern. Teil eins des großen Interviews.

05.10.2016

Zum 26. Mal findet in Burgdorf die HAZ-Fielmann-Fußballschule statt. Insgesamt 60 Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis zwölf trainieren am Dienstag und Mittwoch auf der Anlage des Heeßeler SV alles was mit dem runden Leder zu tun hat. Trotz des anstrengenden Programms stöhnen die Kinder erst, als Schluss ist.

Jörg Grußendorf 04.10.2016