Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Asphaltmischwerk
Asphalt-Mischwerk

Die Asphalt-Mischwerk Firma Ahrens am Georgschacht ist Behauptungen der Lahder Bürgerinitiative „Stoppt den Giftmüll! – Wir wehren uns“ entgegengetreten, das Unternehmen setze die Stadt Stadthagen unter Druck.

mehr
Bürgerprotest Asphaltmischwerk

Gegen die geplanten Erweiterungsvorhaben der Firma Ahrens haben die Teilnehmer der Bürgerinitiative „Bürgerprotest Stadthäger Asphaltmischwerk“ (BI) auf ihrer Jahresversammlung Stellung bezogen. Wie berichtet, möchte die Firma ihre Produktion um 60 Prozent erhöhen.

mehr
Andere Ablufttechnik gefordert

Die jüngsten Äußerungen der Firma Ahrens im Zusammenhang mit der geplanten Kapazitätserweiterung, das Asphalt-Mischwerk würde keine krebserregenden Stoffe und quecksilberhaltigen Gase emittieren, ruft die Bürgerinitiative (BI) Bürgerprotest Stadthäger Asphaltmischwerk auf den Plan.

mehr
60 Prozent mehr

Die Firma Ahrens will die Produktionskapazität ihres Asphalt-Mischwerks am Stadthäger Georgschacht um rund 60 Prozent auf 190.000 Tonnen pro Jahr erweitern. Das Unternehmen hat einen entsprechenden Antrag beim Gewerbeaufsichtsamt in Hildesheim eingereicht.

mehr
Deponiegut soll abgetragen werden
Machen auf illegales Deponiegut in der Loccumer Sandgrube aufmerksam: Mitglieder der Bürgerinitiative aus Petershagen und der Rehburg-Loccumer Grünen.

„Deponie“ ist in Rehburg-Loccum ein Stichwort, das sensibel zu handhaben ist, auch wenn der Umweltskandal um die Sonderabfalldeponie Münchehagen scheinbar lange zurückliegt. Das ist aber sicherlich einer der Gründe, weshalb der Rehburg-Loccumer Stadtverband von Bündnis 90/Die Grünen nun einige Forderungen bezüglich einer Sandgrube in der Loccumer Heide aufstellt.

mehr
„Bürgerprotest Asphalt-Mischwerk Stadthagen“

Die Bürgerinitiative „Bürgerprotest Asphalt-Mischwerk Stadthagen“ (BI) begrüßt, „dass die Firma Ahrens endlich etwas gegen den vom Asphalt-Mischwerk ausgehenden Gestank unternimmt“.

mehr
Schutzmaßnahme kostet 50.000 Euro

Künftig soll es weniger stinken: Das Asphalt-Mischwerk am Georgschacht hat am Dienstag die Einhausung der Verlade-Rampe seiner Mischanlage in Betrieb genommen. Dafür hat die Betreiberfirma Ahrens rund 50.000 Euro investiert – ohne Auflagen und freiwillig, wie Geschäftsführer Karsten Klein betonte.

mehr
Rechtsstreit

Endgültiger Sieg für die Stadt im juristischen Gefecht mit der Asphalt-Mischwerk-Firma Ahrens: Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg (OVG) hat ein Urteil des Verwaltungsgerichts Hannover (VGH) bestätigt, dass Ahrens 11.800 Tonnen belasteten Bodenaushub von der Georgschacht-Halde wieder entfernen muss.

mehr
Zukunft des Georgschachtes

Eine Fotovoltaikanlage installieren oder lieber ein ganzes energetisches Quartierskonzept entwickeln? Eine öffentlich zugängliche „Haldenplaza“ gestalten oder einen Lernort zum Thema Bergbau schaffen? Einen Industriepfad gestalten oder ein Bürgermuseum eröffnen? In den vergangenen Wochen wurde allerlei rund um die Zukunft des Georgschachtes diskutiert.

mehr
Firma investiert 150.000 Euro

Der Weg für die Lastwagen wird abgekürzt und die Straße Am Georgschacht in Stadthagen entlastet: Das Unternehmen Ahrens Transport & Handel hat nun einen firmeneigenen Bahnübergang in Betrieb genommen. Durch diesen können die Ahrens-Lkw vom Firmengelände direkt auf die Halde Georgschacht fahren.

mehr
Stadthagen

Doch strittig ist die Häufigkeit und die Intensität des Geruchs. Wenn vom Asphaltmischwerk in Stadthagen die Rede ist, geht es häufig auch um eins: den Geruch. Dass es ab und an unangenehm riecht, stellt wohl niemand in Abrede.

mehr
Politisches Engagement

Während Bürgerinitiativen auch in Schaumburg seit Jahren wie Pilze aus dem Boden schießen, haben etablierte Parteien Probleme, neue Mitglieder zu werben. Die Wahlbeteiligung sinkt, Besucher bei öffentlichen Ratssitzungen könnten vom Vorsitzenden meist alle persönlich begrüßt werden.

mehr
1 3 4 ... 22