Menü
Anmelden
Thema Specials L Mord in Lauenau

Mord in Lauenau

Lauenau

Fall Uwe K. - Revision kassiert

Ein härteres Strafmaß als die elfeinhalb Jahre Haft, die das Landgericht Bückeburg ausgesprochen hat, muss der Lauenauer Uwe K. nicht mehr befürchten. Die Staatsanwaltschaft hat mitgeteilt, dass sie ihren Revisionsantrag wegen fehlender Erfolgsperspektive zurückgezogen hat.

20.05.2017

Auf einen Blick: Alle Fotos und Impressionen haben wir in unseren Bildergalerien für Sie zusammengestellt.

Der Mordprozess gegen Uwe K. ist gelaufen. Einige Fragen bleiben noch – was wird zum Beispiel aus der Ex-Geliebten und was sagt Ines K.s Vater? Die SN geben Antworten.

29.01.2017
Lauenau

Lauenauer Mordprozess - Elfeinhalb Jahre Haft für Uwe K.

Ein Mord ist Uwe K. nicht nachzuweisen. Wegen Totschlags hat das Bückeburger Schwurgericht den 46-Jährigen aus Lauenau zu elf Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt. Nach der Beweisaufnahme, die sich über 40 Sitzungstage hingezogen hatte, gehen die Richter von einer Spontantat aus.

28.01.2017
Lauenau

Befangenheitsantrag im Fall Uwe K. gescheitert - „Dies ist immer noch ein Mordprozess“

Die Stimmung im Mordprozess gegen den Lauenauer Uwe K. bleibt angespannt. Wie angekündigt hat die Verteidigung einen Befangenheitsantrag gestellt. Als voreingenommen abgelehnt werden darin die drei hauptamtlichen Richter des Bückeburger Schwurgerichts, nicht die beiden Schöffen.

27.10.2016
Anzeige

Der Mordprozess gegen den Lauenauer Uwe K. kommt weiter nur schleppend voran. Die Verteidiger stellen Beweisanträge, über die das Bückeburger Schwurgericht dann berät, um den größten Teil abzulehnen.

11.09.2016

Die Abo-Angebote reichen vom Probe-Abo bis zu Sonderaktionen, und mit AboPlus können Abonnenten sogar Geld sparen.  Bleiben Sie auf dem Laufenden und erfahren, was Ihre Welt und die Region bewegt.

Überraschung im Mordprozess: Uwe K. will sein Schweigen brechen. „Wir erwägen, Herrn K. aussagen zu lassen“, kündigte Verteidiger Christoph Hessel am Freitag vor dem Bückeburger Schwurgericht an.

22.08.2016

Im Mordprozess gegen Uwe K. hat das Bückeburger Schwurgericht damit begonnen, einen Teil der abgehörten Telefongespräche öffentlich vorzuspielen. Nach dem gewaltsamen Tod von Ines K. am 27. Mai 2015 hatte sich der Lauenauer mit seiner Ex-Geliebten vor allem über Vernehmungen bei Polizei und Staatsanwaltschaft unterhalten.

18.06.2016

Um mit seiner Geliebten ein neues Leben beginnen zu können, soll Uwe K. in Lauenau seine Ehefrau niedergeschlagen und erstickt haben. Deshalb muss der Geschäftsmann sich ab Mitte März vor dem Landgericht in Bückeburg wegen heimtückischen Mordes verantworten.

18.04.2016
Lauenau

Verhandlung beginnt am 14. März - Mord in Lauenau: Prozesstermin steht fest

Der Termin für den Prozess im Fall der ermordeten Lauenauerin Ines K. steht nun fest. Die Hauptverhandlung vor dem Schwurgericht des Landgerichts Bückeburg beginnt am Montag, 14. März, wie eine Sprecherin des Schwurgerichts auf Anfrage unserer Zeitung mitteilte.

18.04.2016
Anzeige
4
Lindhorst

Bahnverkehr eingestellt - Mann springt in Lindhorst vor ICE

6
Rinteln Ortsteile

Wohnhaus und Pferdestall in Flammen - Großbrand in Rehren

1
/
1
Anzeige