Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Sicherer Schulweg
Sicherer Schulweg
Berlin-Schule in Bad Nenndorf

Jeden Morgen herrscht werktags an der Berlin-Schule ein Verkehrschaos. Unzählige Eltern bringen ihre Kinder zu der Bildungseinrichtung, parken mitunter in der zweiten Reihe an der Bahnhofsstraße. Auch der Parkplatz am Vereinsheim ist entsprechend voll mit Eltern, die direkt an der Berlin-Schule keinen Platz mehr bekommen, um ihre Schützlinge aussteigen zu lassen.

mehr
SN-Aktion „Sicherer Schulweg“
Im „Toten Winkel“ sind die Kinder für Lkw-Fahrer nicht zu sehen.Foto: RG (1), Ano (3)

Die von den Schaumburger Nachrichten initiierte Aktion „Sicherer Schulweg“, mit der Kinder für die Gefahren im Straßenverkehr sensibilisiert werden sollen, hat am Mittwoch in der Samtgemeinde Niedernwöhren eine weitere Auflage erlebt.

mehr
Grundschüler für Gefahren im Straßenverkehr sensibilisiert

Die Schaumburger Nachrichten setzen ihre Aktion "Sicherer Schulweg" fort. Am Mittwochmorgen wurden die Schüler der Grundschule in Meerbeck auf die Gefahren im Straßenverkehr - besonders mit Blick auf den toten Winkel von Lastwagenfahrern - aufmerksam gemacht.

mehr
Schulterblick „unbedingt“ erforderlich

Anlässlich des Ferienendes greifen die SN die Serie „Sicherer Schulweg“ noch einmal auf, die eine Reaktion auf den tragischen Unfalltod eines Mädchens in Stadthagen war. Melanie Riemer hat nach eigenen Angaben sofort an die Ampelkreuzung Bahnhofstraße/Horster Straße in Bad Nenndorf denken müssen, als sie von dem Unglück in der Kreisstadt erfahren hatte.

mehr
Kreuzung Extertal-/Seetorstraße

Morgens vor Schulbeginn in der Extertalstraße brauchen Autofahrer schon mal etwas Geduld. Zahlreiche Eltern bringen in der Zeit zwischen 7. 20 und 7.45 Uhr ihre Kinder mit dem Auto entweder zum Gymnasium Ernestinum in der Burgfeldsweide oder zur Hildburgschule am Kollegienplatz, gleichzeitig steuern Schulbusse dieselben Ziele an. Das führt an der Kreuzung Extertal-/Seetorstraße zu Wartezeit und Rückstau.

mehr
SN-Aktion "Toter Winkel"

Was ist eigentlich der tote Winkel? „Das ist die Stelle, an der man vom Lkw-Fahrer nicht gesehen werden kann.“ Das hat die Nienstädter Grundschülerin Lätizia Vater Donnerstag bei der  Aktion „Raus aus dem toten Winkel “gelernt.

mehr
Lösungen finden

Seit Beginn der SN-Aktion „Sicherer Schulweg“ sind zahlreiche Einsendungen von Lesern eingegangen, die auf Gefahrenpunkte bei Schulwegen in Schaumburg aufmerksam machen. Stadthagens Bürgermeister Oliver Theiß nimmt dies zum Anlass, eine Schulwegkonferenz ins Leben zu rufen.

mehr
Für mehr Verkehrssicherheit

Der tragische Unfalltod eines siebenjährigen Mädchens in Stadthagen hat eine breite Debatte über die Sicherheit von Schulwegen ausgelöst. Die Schaumburger Nachrichten haben sich vor diesem Hintergrund entschlossen, kurzfristig die Aktion „Raus aus dem toten Winkel“ ins Leben zu rufen.

mehr
SN-Aktion

Der Weg zum Schulbus ist für Schulkinder in Habichhorst, die die Rodenberger Straße überqueren müssen, ziemlich riskant. „Wir wohnen in der Kurve, hier preschen die Fahrzeuge teilweise mit 80 Kilometern in der Stunde lang“, hat die Habichhorsterin Mareike Heurich den SN gemeldet.

mehr
Sicht versperrt

Der tragische Unfalltod eines siebenjährigen Mädchens in Stadthagen hat hohe Wellen geschlagen. Jetzt hat sich ein Leser aus Wilhelmsdorf, der ebenfalls an einer unübersichtlichen Verkehrskreuzung wohnt, bei den SN gemeldet und gefordert: „Hier muss endlich etwas passieren.“

mehr
Umgehung soll Schulweg sicher machen
Morgens geleiten Verkehrslotsen die Grundschüler über die Straße, nachmittags müssen die Kinder alleine zurechtkommen.

Schnell kommen die Lichtkegel der Scheinwerfer näher, der Motor des an der Ampel wartenden Autos dröhnt immer lauter und zeigt deutlich die Ungeduld des Mannes am Steuer, die Fahrzeugschlange an der Kreuzung von Hannoverscher Straße (B 65) und Bahnhofstraße wird länger und länger.

mehr
SN-Aktion Sicherer Schulweg
Über die viel befahrene Hauptstraße zu gelangen, ist häufig eine Herausforderung. Melanie Donjes hat ihre Tochter und die übrigen Schulkinder lieber im Blick.

Nach dem tödlichen Unfall eines siebenjährigen Mädchens in Stadthagen sind zahlreiche Leser dem Aufruf unserer Zeitung gefolgt und haben gefährliche Schulwege in Schaumburg gemeldet.

mehr
1

Was ist eigentlich der tote Winkel?

„Das ist die Stelle, an der man vom Lkw-Fahrer nicht gesehen werden kann.“ Das hat die Nienstädter Grundschülerin Lätizia Vater Donnerstag bei der Aktion „Raus aus dem toten Winkel “gelernt. mehr

400 Menschen trauern auf Unfallkreuzung
Leserbriefe zum Thema

Nach dem tragischen Unfall an der Lauenhäger Straße in Stadthagen erreichten die Redaktion viele Leserbriefe.