Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Silvester in Köln: Übergriffe auf Frauen
Ermittlungen gegen Wirt
In Frankfurt feierten tausende Menschen den Jahreswechsel.

Berichte über Randale und Übergriffe arabisch aussehender Männer an Silvester in Frankfurt sorgten für Wirbel – Erinnerungen an Köln im Jahr zuvor wurden wach. Nun nimmt die Geschichte eine drastische Wende: Laut Polizei gab es gar keinen marodierenden Mob.

mehr
Hannover am Silvesterabend
Schluss damit? Feuerwerk über Hannover an Neujahr 2017.

Muss man an Silvester überall in Hannover Feuerwerk zünden können? Die Grünen regen an, privates Feuerwerk am Silvesterabend an bestimmten Orten zu verbieten und zentral zu feiern.

mehr
Silvester in Frankfurt
In Frankfurt feierten tausende Menschen den Jahreswechsel. Angeblich soll es aber auch zu sexuellen Übergriffen gekommen sein.

In Frankfurt sollen Migranten in der Silvesternacht Frauen belästigt und randaliert haben. Die Polizei will den bisher unbekannten Vorwürfe nachgehen. Ein Sprecher bezeichnet die Aussagen als „besorgniserregend“.

mehr
Angriff in Bremen
Zwei Tatverdächtige sind nach den tödlichen Tritten gegen einen 15-jährigen Syrer in der Silvesternacht festgenommen worden.

Ein Jugendlicher aus Syrien feiert den Jahreswechsel mit Familienangehörigen auf einer Straße in Bremen, als ein Streit ausbricht. Der 15-Jährige flüchtet, doch in Sicherheit ist er nicht. Seine Verfolger verletzen ihn tödlich. Nun wurden zwei Tatverdächtige festgenommen.

mehr
Böllerreste
Noch liegen am Geibelplatz Reste der Silvesternacht.

Noch liegen leere Sektflaschen, abgebrannte Raketenbatterien und aufgeweichte Pappe auf vielen Plätzen und Gehwegen in der Stadt: Bis der letzte Silvestermüll verschwunden ist, wird offenbar noch einige Zeit ins Land gehen. „Wir bitten um etwas Geduld. Es dauert rund zwei Wochen", heißt es bei Aha.

mehr
CDU fordert Aufklärung
Polizisten sollen während der Silvesternacht in Hannover mehrfach provoziert worden sein.

Die CDU-Fraktion im Landtag fordert eine Unterrichtung über Polizeieinsätze in Hannover in der Silvesternacht. Während der Feierlichkeiten sollen Beamte mehrfach provoziert worden sein. 

mehr
Thönse
Die Hinterlassenschaften von Silvester muss jetzt der Bauhof beseitigen.

Des einen Freud, des anderen Leid: An vielen Stellen ist reichlich Silvestermüll liegen geblieben, aber die Hinterlassenschaften auf dem Spielplatz am Bruchholzweg in Thönse suchen ihresgleichen. Jetzt muss der Bauhof aufräumen.

mehr
Jeinsen
Knallerreste und leere Schnapsflaschen liegen seit der Silvesternacht auf dem landwirtschaftlichen Weg beim alten Silo in Jeinsen herum.

Vermutlich viel Spaß hatte eine Gruppe von Unbekannten bei ihrer Silvester-Knallerei an einem Feldweg in Jeinsen. Leider lagen die Reste am Dienstag immer noch auf dem Weg und im Feld herum. Anlieger und Mitglieder des Realverbands Jeinsen haben den Müll am Dienstagmittag eingesammelt.

mehr
Silvester in Köln
Hat ihre Kritik mittlerweile relativiert: Grünen-Vorsitzende Simone Peter.

Nach der Kritik von Grünen-Chefin Peter an der Kölner Polizei schlagen die Wellen der Empörung hoch. Auch innerhalb der eigenen Partei wird die mittlerweile zurückgeruderte Simone Peter kritisiert.

mehr
Nach scharfer Kritik
Grünen-Chefin Simone Peter

Das gezielte Kontrollieren von Nordafrikanern durch die Kölner Polizei in der Silvesternacht hat eine Rassismus-Debatte ausgelöst. Während die Grünen-Vorsitzende Simone Peter die Polizei zunächst kritisierte, nahmen viele andere Politiker von CDU, CSU, SPD und auch Grünen die Beamten in Schutz.

mehr
Langenhagen
Wo man aktuell in der Stadt hinschaut: Überall - wie hier an der Konrad-Adenauer-Straße - verunzieren die Überreste der Silvesternacht das Straßenbild.

Alle Jahre wieder folgt nach dem Fest der „Kater“, zumindest bei der Langenhagener Stadtverwaltung. Denn diese muss ihre Mitarbeiter entsenden, um die überall im öffentlichen Raum liegen gebliebenen und nun vor sich hin gammelnden Reste der Raketen und Böller aufzusammeln.

mehr
Seelze
Punkt 14 Uhr brechen die Teilnehmer zum 18. Silvesterlauf in Dedensen auf.

Ob wandern, walken oder laufen war egal. Im Vordergrund beim Silvesterlauf stand die Bewegung. Mehr als 50 Läufer machten sich auf den Weg entlang des Mittellandkanals, um sich ein paar Kalorien abzutrainieren. Mit einem gemütlichen Beisammensein im Anschluss beendete der Verein das Sportjahr 2016.

mehr
1 3 4 ... 19