Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Spätlese In der eigenen Wohnung ist es am schönsten
Thema Specials Spezial Spätlese In der eigenen Wohnung ist es am schönsten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:52 18.05.2018
Die DRK-Mitarbeiter Wolfgang Kramer (von links), Bernd Schade und Günter Obenauf betreuen den HausNotruf. Quelle: pr.
Anzeige
LANDKREIS

Selbstbestimmt zu leben, ist für viele Menschen ein wesentlicher Bestandteil ihrer Lebensperspektive. Der DRK-HausNotruf leistet hierzu einen wichtigen Beitrag für rund 700 Kunden.

Per Knopfdruck auf den Notrufsender – der am Körper getragen wird – kann eine direkte Verbindung zur HausNotruf-Zentrale hergestellt werden. Sofort meldet sich ein Sprechkontakt, dem die entsprechende Situation geschildert werden kann. Wenn jemand dazu unter Umständen nicht in der Lage ist, kann die Zentrale anhand der mitgesendeten Positionsdaten den Aufenthaltsort einsehen und sofort Hilfe schicken.

Damit die Rettungskräfte so schnell wie möglich in das Haus oder die Wohnung kommen können, installiert das DRK seit Ende 2017 Schlüsseltresore im Eingangsbereich. Auf Wunsch kann der Tresor, der mit einem vierstelligen Code den Schlüssel bewahrt, angebracht werden. Wenn jede Sekunde zählt, ist dies eine sinnvolle Möglichkeit, Zeit zu sparen.

Angehörige Entlastung

Mit der DRK-Tagesbetreuung in Stadthagen und in Rodenberg (Eröffnung im Spätsommer) können pflegende Angehörige entlastet werden, ohne dass ein Umzug der Senioren in ein Heim notwendig wird. Tagsüber können sie in Gemeinschaft und Geselligkeit mit anderen Menschen verbringen.

Laut DRK geht es darum, die Menschen mit Gesprächen, Spielen und dergleichen geistig fit zu halten und das Gedächtnis zu trainieren. An fünf Tagen pro Woche wird den Senioren von 8 bis 16 Uhr das Alltagsleben erleichtert und für einen strukturierten Tagesablauf gesorgt. Begleitet werden sie dabei von kompetentem Fachpersonal.

Die dritte wichtige Komponente für ein langes Leben im eigenen Zuhause ist die Ambulante Pflege des DRK. In einem persönlichen Beratungsgespräch wird gemeinsam über individuelle Wünsche und Bedürfnisse gesprochen. Die Pflegekassen unterstützen oftmals mit einem großzügigen Budget die Ambulante Pflege. Die Pflegekräfte des DRK versorgen, beraten und pflegen mehr als 600 Menschen im Schaumburger Land in deren eigenen vier Wänden. r

Anzeige