Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Leser spenden 84738 Euro

Landkreis / Weihnachtshilfe Leser spenden 84738 Euro

Große Freude herrscht beim Sozialverein Schaumburg: Bei der „Aktion Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten sind 84738 Euro zusammengekommen. 280 Schaumburgern konnte geholfen werden.

Voriger Artikel
11.750 Euro für die „Weihnachtshilfe“
Nächster Artikel
„Weihnachtshilfe“ startet
Quelle: rg

Landkreis. „Die Freude ist deshalb besonders groß, weil das Angebot für Spenden immer breiter wird“, erklärte „Weihnachtshilfe“-Koordinator Stefan Rothe, als er gemeinsam mit Vorstandsmitgliedern des Sozialvereins die Bilanz der diesjährigen Aktion vorstellte: „Allen Spenderinnen und Spendern gebührt ein ganz großes Dankeschön!“

 Zugleich zeigte sich der SN-Redakteur beeindruckt von der Hilfsbereitschaft, wobei er als einen der Erfolgsgründe die schnelle und unbürokratische Unterstützung von Menschen vor Ort nannte. „Weitere Punkte sind das große Renommee des Sozialvereins und dessen hoher Sachverstand. Diese sorgen für ein hohes Vertrauen in die ,Aktion ,Weihnachtshilfe‘“, führte Rothe weiter aus.

 Ebenso erfreut zeigte sich die Sozialvereinsvorsitzende Ursula Müller-Krahtz. „Wir haben eine große Bandbreite an Spendern“, erklärte sie. So werde die „Weihnachtshilfe“ nicht nur von Einzelpersonen, Ehepaaren und Unternehmensbelegschaften getragen, „auch Kinder sammeln in Schulen und Kindergärten für die Aktion“, sagte sie. Zugleich machte sie deutlich, dass jede Spende „von fünf Euro bis zum vierstelligen Betrag“ eine große Hilfe und wichtig sei.

 Der Vereinsvorstand und der „Weihnachtshilfe“-Koordinator nutzten die Bilanzvorstellung auch dazu, um sich bei den Schaumburger Wohlfahrtsverbänden für deren vielfältige Hilfe zu bedanken. „Es gibt eine enge Verzahnung und wir bekommen viele Hilfebedürftige von deren Beratungsstellen genannt“, hob Müller-Krahtz hervor.

 Im vergangenen Jahr gingen nach Angaben von Müller-Krahtz und deren Stellvertreterin Gesa Schamp mehr als 280 Anträge auf Unterstützung beim Sozialverein ein. Die Unterstützung reichte dabei von 30 Euro für den Schuhkauf bis hin zu Beträgen im höheren dreistelligen Bereich.

 Besonders häufig ist in den zurückliegenden Monaten nach Angaben der Vereinsvorsitzenden um Hilfe bei Energiekosten wegen gestiegener Preise, für Mobiliar und für Kleidung in der kalten Jahreszeit gebeten worden. Die Antragssteller seien dabei in allen Altersgruppen zu finden. So reiche das Spektrum von jungen Familien mit kleinen Kindern bis hin zu älteren Notleidenden, wie Schamp ergänzte. Nicht selten komme es zu einer Verkettung mehrerer Probleme. „So geraten Betroffene durch Krankheiten in soziale Nöte, bei anderen führen soziale Nöte zu Krankheiten.“ bes

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Teilnahme

Video schauen, umschriebenen Begriff erraten und täglich gewinnen: Wer teilnehmen möchte, muss lediglich unsere Gewinnhotline anrufen, das gesuchte Wort sowie Name, Anschrift und Telefonnummer hinterlassen. Los geht‘s am Dienstag, 1. Dezember. Die Leitungen der Adventskalender-Gewinnhotline sind jeweils in der Zeit von 0 bis 24 Uhr freigeschaltet. Teilnehmen kann jeder ab 18 Jahre.

Hotline

Ein Anruf aus dem deutschen Festnetz kostet 50 Cent. Mobilfunktarife können abweichen. Der Gewinner des Tagespreises wird namentlich in der Printausgabe der Schaumburger Nachrichten und online auf der Gewinnspielseite bekannt gegeben.



Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Raten.