Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Sprühregen

Navigation:
Der Norden
Gesmold

Ein Jugendlicher wählt auf dem Heimweg von der Kirmes in Gesmold eine gefährliche Abkürzung: Er geht in der Nacht von Sonnabend zu Sonntag zu Fuß über die A30 - und wird von einem Auto getroffen. Der 16-Jährige wurde dabei tödlich verletzt. 

mehr
Wolfsburg

Ein 51-Jähriger ist am Sonnabend in Wolfsburg von der Fahrbahn abgekommen, durch eine Leitplanke gebrochen und im Mittellandkanal gelandet. Die Feuerwehr barg den 51-Jährigen aus dem Auto. Reanimationsversuche blieben ohne Erfolg.

mehr
Mann berichtet von Überfall

Das Veterinäramt hat fünf Kampfhunde und elf Welpen aus dem Keller eines Hauses in Munster gerettet und beschlagnahmt. Es prüft eine Anzeige gegen einen 38-Jährigen. Der Mann hatte zuvor von einem Überfall auf sich selbst berichtet und hatte die Sache ungewollt ins Rollen gebracht.

mehr
Hildesheim

Zwei Jungs im Alter zwischen 12 und 14 Jahren sollen einen Studentin in Hildesheim mit einer Schusswaffe und einem Elektroschocker überfallen und ihr Geld geraubt haben. Beide flohen mit der Beute – weniger als zehn Euro.

mehr
Forscher warnen

Kinder von Rauchern leiden nach Einschätzung von Experten selbst dann häufiger unter Bronchitis oder Asthma, wenn die Eltern nicht in der Wohnung zur Zigarette greifen.

mehr
Neue Brennereien

Whisky und Gin haben ihren Ruf schon aufpoliert, die Spirituosen gelten als hip und lassen sich teuer verkaufen. Norddeutscher Korn gilt dagegen als bodenständig und volkstümlich. Das soll sich ändern: Erste Sorten von deutlich besserer Qualität sind in Szene-Bars und Fachgeschäften aufgetaucht.

mehr
Niedersachsen
Ein Hinweisschild im Silbersee in Langenhagen – hier starb im Mai ein 20-Jähriger beim Baden.

In den ersten acht Monaten des Jahres sind in Niedersachsen 38 Menschen bei Badeunfällen ums Leben gekommen. Das waren laut einer Bilanz der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG), die am Donnerstag vorgestellt wurde, genauso viele Badetote wie im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

mehr
Landkreis Hameln

Ein 82-jähriger Autofahrer ist im Landkreis Hameln statt auf eine Weserfähre ins Wasser gefahren. Drei Männern sei es gelungen, den Mann zu retten, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Sie konnten ihn aus seinem abtreibenden Fahrzeug befreien und ans Ufer bringen.

mehr