Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Stromschlag verletzt zwei Männer schwer

Oberleitung am Nienburger Bahnhof Stromschlag verletzt zwei Männer schwer

Zwei Männer im Alter von 19 und 20 Jahren stiegen in der Nacht von Freitag auf Samstag am Nienburger Bahnhof auf einen Güterwagen. Dort sollte sie ein 23-Jähriger fotografieren. So weit kam es aber nicht: Die beiden jüngeren Männer erlitten einen Stromschlag und lebensbedrohliche Verbrennungen.

Voriger Artikel
Steinmarder können Autos stark beschädigen
Nächster Artikel
FDP will alleine kämpfen
Quelle: Archiv/Symbolbild

Nienburg. Ihre Leichtsinnigkeit wurde ihnen zum Verhängnis. In der Nacht von Freitag auf Sonnabend wollten drei junge Männer im Alter von 19, 20 und 23 Jahren am Nienburger Bahnhof Fotos machen. Dazu stiegen die beiden jüngeren Männer auf einen Güterwagen, der im Bahnhofsbereich abgestellt war. 

Ein Spannungsüberschlag der 15.000 Volt führenden Oberleitung traf den 19-Jährigen und den 20-Jährigen daraufhin. Sie erlitten starke, lebensbedrohliche Verbrennungen. Ein Rettungshubschrauber flog sie in eine Spezialklinik. Der 23-Jährige erlitt einen Schock. 

Für die Rettungsmaßnahmen wurde das Gleis 1 am Nienburger Bahnhof bis 2.30 Uhr gesperrt. Die Bundespolizei weist darauf hin, dass der Aufenthalt im Bahnbereich lebensgefährlich ist. Bereits die Nähe zu einer Oberleitung genügt, um einen lebensbedrohlichen Stromschlag abzubekommen - dafür muss die Stromleitung nicht einmal berührt werden. 

saf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr aus Der Norden