Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Kultur
Deutscher Buchpreis

Sechs Autoren stehen auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2016. Einer von ihnen ist der in der in Hagenburg (Kreis Schaumburg) aufgewachsene Philipp Winkler mit seinem Buch "Hool" über die gewaltbereite Fußball-Szene – und sein Protagonist ist Hannover-96-Fan.

mehr
Neues Album kommt
Gut acht Monate nach David Bowies Tod wird der Nachlass des Superstars kommerziell geöffnet - mit einer Werkschau zu seiner Karrierephase Mitte der 70er Jahre.

Gut acht Monate nach David Bowies Tod wird der Nachlass des Superstars kommerziell geöffnet – mit einer Werkschau zur spannenden Karrierephase Mitte der Siebzigerjahre. Viel Überraschendes gibt es da noch nicht. Doch weitere Bowie-Projekte stehen vor der Tür.

mehr
Musikhochschule

„C4H8Cl2S“ heißt die interaktive Klanginstallation von Farhad Ilaghi Hosseini. Es ist die Formel für Senfgas. Der Kampfstoff wurde 1988 von der irakischen Armee Saddam Husseins gegen das kurdische Dorf Halabja eingesetzt. Mit seiner Installation will der 1985 im Iran geborene Student an die Opfer des Angriffs erinnern.

mehr
Staatsoper Hannover

Ivan Repusic hat in der Oper seinen Einstand als hannoverscher Generalmusikdirektor nachgeholt. Der kroatische Dirigent - der seinen geplanten Einstand eine Woche zuvor noch krankheitsbedingt absagen musste - wurde für die effektvolle "Symphonie fantastique" von Hector Berlioz frenetisch gefeiert.

mehr
Schauspiel Hannover
Dreimal Emma – und doch keine ganze Geschichte: Szene mit Beatrice Frey (links), Friedrich Paravicini, Sophie Krauß, Johanna Bantzer und Clemens Sienknecht.

Wie Emma Bovary an ihrer überhöhten Vorstellung der Liebe zugrunde geht, das ist eine der schönsten Liebesgeschichte der Weltliteratur. Doch das ist dem Regieteam Clemens Sienknecht und Barbara Bürk am Schauspiel Hannover völlig egal.

mehr
Ausstellung im Theatermuseum
Osteridyll 1939: Jan George mit Mutter Berta Drews, Bruder Götz und Vater Heinrich.

Wenige Monate nach dem Tod des berühmten Schauspielers Götz George beginnt im Theatermuseum eine Ausstellung über die Familie George. 
Jan George erzählt im Interview von den schauspielerischen Anfängen seines kleinen Bruders und dem berühmten Vater Heinrich.

mehr
Buch "Höllensturz"
Warnt vor einer „Tendenz zur Zersplitterung Europas“: Ian Kershaw mit Alexander Solloch im Literarischen Salon.

Ian Kershaw erzählt von seinem Buch "Höllensturz" - ein Überblick über die treibenden Tendenzen Europas zwischen 1919 und 1949. „Ich wollte wissen, wie es möglich war, dass Hitler in einem Land mit solcher Kultur an die Macht gelangen konnte", sagt der britische Historiker über Deutschland.

mehr
"Literaturpalast" im Künstlerhaus
Ungewöhnlich, wie gewohnt: Dietrich zur Nedden, Monika Rinck, Max Wallenhorst.

Mit dem Kultstatus einer Kulturreihe wächst auch das Maß an Masochismus, welchen das Publikum aufbringt, um sagen zu können, es sei dabei gewesen. Etwa bei der Fitzoblongshow. Dietrich zur Nedden hat diesmal sogar in einen „Literaturpalast“ eingeladen. W

mehr