Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Anarchische Urigkeit

Matthias Egersdörfer kommt nach Stadthagen Anarchische Urigkeit

Grantiger Blick und anarchische Urigkeit: Er ist ein Misanthrop, ein Menschenfeind, der sein Publikum bisweilen direkt angeht, sodass diesem das Lachen im Halse stecken bleibt. Dies sind hervorstechende Merkmale des in Franken beheimateten Kabarettisten Matthias Egersdörfer.

Voriger Artikel
Irrungen der Kommunikation
Nächster Artikel
Eine Nachtmusik erklingt in St. Sturmius

Matthias Egersdörfer lebt schlechte Laune geistreich aus.

Quelle: pr.

Stadthagen. Durch die Verleihung des renommierten Deutschen Kleinkunstpreises 2014 und seinen jüngsten Auftritt in der ZDF-Kabarettsendung „Die Anstalt“ hat Egersdörfer inzwischen über die Grenzen Bayerns hinaus bundesweite Aufmerksamkeit erlangt. Auf Einladung von GEW, IG Metall und Alter Polizei gastiert der „Berserker auf der Bühne“ am Freitag, 27. Februar, ab 20 Uhr in der Alten Polizei, im Tourgepäck sein aktuelles Programm „Vom Ding her“.

 In bewährter Manier erzählt Egersdörfer, zumeist im Stehen, unmögliche Geschichten, in denen auch sprechende Singvögel und drei Gerüstbauer vorkommen. Die Zuschauer dürfen sich darauf freuen, dass er garantiert keine gute Laune hat, dies aber geistreich und exzessiv auslebt. Somit verspricht der Abend „vom ganzen Ding her“ trotzdem lustig zu werden – zumal der Künstler zum Schluss der Vorstellung auch einen musikalischen Beitrag für das Publikum parat hat.

 Karten für die Vorstellung gibt es ab sofort in der Alten Polizei, in der Buchhandlung Schmidt, beim i-Punkt am Markt und in der Geschäftsstelle der Schaumburger Nachrichten, Vornhäger Straße 44, Hotline: (05721) 809226.  r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben