Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -4 ° Sprühregen

Navigation:
Mit Waschbrett- und Akkordeon

„Zwei-Mann-Kapelle“ gibt Konzert auf Schloss Baum Mit Waschbrett- und Akkordeon

Freunde von Waschbrett- und Akkordeon- Musik aufgepasst: Die „Zwei-Mann-Kapelle“ gibt am Sonntag, 18. Januar, um 18 Uhr ein Konzert auf Schloss Baum.

Voriger Artikel
Ansichten eines Baums
Nächster Artikel
Stimmen – so klar, sanft und hoch

Andreas Prante spielt Akkordeon, Wolfgang Voss bearbeitet das Waschbrett. Zusammen sind sie die „Zwei-Mann-Kapelle“.
 

Quelle: pr.

Bückeburg. Die „Zwei-Mann-Kapelle“ wurde 2007 bei einem Casting in Hannover für das GOP-Varieté-Theater entdeckt. Acht Wochen spielten sich die beiden Musiker während des Winter-Varietés „lafolie“ in der Orangerie in Herrenhausen in die Herzen der Zuschauer. Seitdem folgten über 300 Shows in München, Essen, Bad Oeynhausen und Münster.

 Nach dieser Tournee arbeiteten beide an einem neuen Programm. Sie entdeckten Louisiana Songs und Traditionals mit englischen und französischen Texten sowie Bluesklassiker und Instrumentals und verpackten diese in den unverkennbaren, eigenen Musikstil der „Zwei-Mann-Kapelle“. Herausgekommen ist die zweite CD „Trip to Louisiana“. Mit entfesselter Virtuosität spielt Andreas Prante Akkordeon. Als Tastenwunder beherrscht er sein Instrument und sorgt mit seinem digital gespielten Midi-Bass für Verwunderung. Sein Instrument ist Bass-, Harmonie-, Melodie- und Solo-Instrument. Eine Holzkiste, die zu einer kleinen „Schweineorgel mit Klavier-Sounds“ umgebaut wurde, ist weiterer Bestandteil des Instrumentariums.

 Wolfgang Voss bearbeitet mit sinnlicher Präzision sein einzigartiges Schlagwerk, das er mit Cymbeln, Tempelblöcken, Kuhglocken und Felltrommeln bestückt hat. Als echter Waschbrett-Spezialist ist er diesem Instrument seit 20 Jahren treu geblieben. Mit seinem XXL-Waschbrett sorgt er nicht nur für waschechte Rhythmen und saubere Einlagen, sondern auch für einen originellen optischen Genuss. Zusammen erschaffen die beiden Musiker ihre ganz besondere, skurril-musikalische Welt. Cajun und Zydeco, Blues und Swing, aber auch Musette, Klezmer und Weltmusik gehören zum Sammelsurium der „Zwei-Mann-Kapelle“.

 Tonträger: „Bouillabaisse“, (2008), „Trip to Louisiana“ (2011); Andreas Prante: Akkordeon, Piano-Sounds, Gesang; Wolfgang Voss: Waschbrett, Percussion, Bassdrum, Gesang; Kontakt: Wolfgang Voss, www.zweimannkapelle.de. r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben