Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
„Musica Antica“ brilliert

Obernkirchen „Musica Antica“ brilliert

Ein mit reichlich Beifall des Publikums bedachtes Konzert hat das „Ensemble Musica Antica“ jetzt in der Obernkirchener Stiftskirche St. Marien gegeben.

Voriger Artikel
Klangfeuerwerk zum Staunen
Nächster Artikel
Krieg und Frieden im Kloster

Füllt das große Kirchenschiff mit ihrem Gesang: die Sopranistin Daniela Brinkmann.

Quelle: wk

Obernkirchen. Dabei intonierten Daniela Brinkmann (Sopran, Orgel), Monika Herrmann (Sopran, Violoncello), Karin Dennhardt (Blockflöte), Hannah Frick (Blockflöte) und Regina Ackmann (Orgel), die Kantorin der Kirchengemeinde, im Wesentlichen Werke mit geistlicher Ausrichtung.

 So etwa die „Cantate Domino“ (Francesco Cavalli, 1602-1676), das Stück „Eile, mich Gott, zu erretten“ von Heinrich Schütz (1585-1672) und die „Pastorale op. 150,4“ (Joseph Gabriel Rheinberger). Zu hören war ferner die – der von Johann Sebastian Bach komponierten Kantate „Was mir behagt, ist nur die muntre Jagd“ (BWV 208) entnommene –Arie „Schafe können sicher weiden“.

 Das durch die Bank weg gut besuchte Konzert ist Teil der Veranstaltungsreihe „Schaumburger Sommerkonzerte“, gewesen, für deren Finanzierung am Kirchenausgang eine Geldspende erbeten wurde. wk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben